Mo 03.05. 2021 22:00Uhr 50:00 min

Bertolt Brecht, 1931
Bertolt Brecht, 1931 Bildrechte: IMAGO
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 03.05.2021 22:00 22:50

MDR KULTUR - Hörspiel | Zum 50. Todestag von Helene Weigel am 06.05.1971 Die Gewehre der Frau Carrar

Die Gewehre der Frau Carrar

Von Bertolt Brecht

  • Stereo
Spanien 1937 im Bürgerkrieg. Mutter Carrar bangt um ihre Söhne. Juan ist 21 Jahre alt, José 15 Jahre. Vater Carrar ist beim Aufstand in Oviedo gefallen, nun will sie wenigstens ihre Söhne aus allem heraushalten. Bis man ihr plötzlich Juan hereinbringt, tot. Francos Küstenboote haben ihn im Vorbeifahren erschossen, obwohl er doch nur gefischt hat. Da weiß Mutter Carrar, dass sie sich entscheiden muss.


* Helene Weigel
Helene Weigel, österreichisch-deutsche Schauspielerin und Intendantin des Berliner Ensembles. Sie studierte ab 1922 Dramaturgie bei Max Reinhardt, spielte an der Volksbühne und dem Deutschen Theater. 1929 Heirat mit Bertolt Brecht. 1933 Emigration über Schweden und Finnland in die USA. Nach der Rückkehr aus dem Exil 1948 wieder schauspielerische Tätigkeit: Titelrolle in Brechts "Die Antigone des Sophokles". In der Zusammenarbeit mit Brecht entwickelte sie maßgeblich Darstellungstechniken des epischen Theaters, machte sich als umsichtige und engagierte Chefin des "BE", als Vertreterin des Brecht-Erbes weltweit einen Namen.

(48 Min.)
Mitwirkende
Regie: Egon Monk
Produktion: Rundfunk der DDR 1953
Darsteller
Sprecher:
Frau Carrar: Helene Weigel
José, ihr Sohn: Ekkehard Schall
Pedro, ihr Bruder: Erwin Geschonneck
ein Verwundeter: Erich Franz
Manuela: Regine Lutz
der Padre: Norbert Christian
die alte Frau Perez: Angelika Hurwicz
Fischer: Friedrich Gnass
Fischer: Harry Gillmann
Erzähler: Josef Noerder

Auch interessant