Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
Jules Verne (1828-1905) Bildrechte: dpa

Klassikerlesung | 31. Januar bis 25. Februar 2022Jules Verne: Reise von der Erde zum Mond

In dieser Klassikerlesung gibt es ein spannendes Science-Fiction-Abenteuer mit Jules Verne. In seinem 1865 erschienenen Roman "Reise von der Erde zum Mond" schickt der französische Schriftsteller seine Helden ins All und nimmt einige Aspekte der echten Mondfahrt auf fast prophetische Weise um hundert Jahr vorweg. Dabei zeigte er sich nicht nur als Utopist, sondern auch als glänzender Satiriker. Es liest Walter Niklaus.

Mitten im amerikanischen Bürgerkrieg gründen kriegsbegeisterte Konstrukteure und Erfinder in Baltimore einen Gun-Club. Da ihr ganzes Streben auf die Vervollkommnung von Kanonen und Feuerwaffen gerichtet ist, trifft sie der Friedensschluss hart. Nach Ende des Krieges fühlen sie sich zur Untätigkeit verdammt. Um eine Existenzkrise abzuwenden, unterbreitet Präsident Barbicane den Klubmitgliedern eine kühne Idee. Er will eine riesige Kanone bauen, um ein Geschoss von der Erde zum Mond zu schicken.

Amerika im Mondfieber

Barbicanes Vorschlag wird unter großem Beifall angenommen, die ganze Nation jubelt. Nachdem die Astronomen des Observatoriums zu Cambridge die Durchführbarkeit bestätigt haben, machen sich die Männer unverzüglich an die Arbeit. Das gigantische Vorhaben wird von der Öffentlichkeit mit großem Interesse verfolgt und findet Unterstützer auf der ganzen Welt. Allein ein alter Kontrahent Barbicanes, Kapitän Nicholl aus Philadelphia, versuchte öffentlich Zweifel zu säen, doch seine Angriffe bleiben folgenlos.

Zwei Monate bevor das Projektil zum Mond geschleudert werden soll, sorgt ein Telegramm aus Frankreich für große Aufregung. Der in Europa bereits für seine verwegenen Unternehmungen bekannte Michel Ardane fordert, statt der Kugel ein zylinderförmiges Projektil zu bauen, denn er wolle als Passagier mitfliegen. Und er lädt Mr. Barbicane und dessen Erzfeind Nicholl ein, ihn zu begleiten.

Man ist im Begriff, auf den Mond zu reisen, man wird auf die Planeten, auf die Sterne reisen, so wie gegenwärtig von Liverpool nach New-York, leicht, rasch, sicher [… ] Die Distanz ist nur ein relativer Begriff, der schließlich auf ein Null reduziert werden wird.

Jules Verne | Reise von der Erde zum Mond

Jules Verne visionäre Mondreise

Jules Vernes "Die Reise von der Erde zum Mond" erschien erstmals 1865 bei Pierre-Jules Hetzel in Paris als vierter Band der Reihe "Voyages extraordinaires" ("Außergewöhnliche Reisen"). Wie seine großen Erfolgsromane "In 80 Tagen um die Welt" oder "20.000 Meilen unter den Meeren" besticht das Werk durch die gelungene Verbindung wissenschaftlicher Erkenntnisse mit einer phantastischen Abenteuergeschichte.

In seiner fiktiven Mondreise nahm Jules Verne einige Aspekte der hundert Jahre später stattfinden Appollo-Mission auf fast prophetisch anmutende Weise vorweg. Die mit 97 Stunden und 20 Minuten angegebene Reisezeit ist durchaus realistisch. Die Zahl der Passiere und der Startplatz in Florida stimmen überein, ebenso der im Folgeroman "Reise um den Mond" beschriebene Landeplatz im Pazifik. Zufall oder wissenschaftliche Präzision? Vermutlich beides, allein den Abschuss des Projektils mittels einer Kanone hätten die drei Passagiere nicht überlebt, das wusste auch Jules Verne, doch wissenschaftliche Probleme setzen seiner Phantasie keine Grenzen.

Der Schriftsteller Jules Verne

Jules Verne wurde am 8. Februar 1828 in Nantes geboren. Er studierte Jura in Paris, wo er Alexandre Dumas den Älteren kennenlernte, mit dem er Dramen und Opernlibretti schrieb. Sein erstes Bühnenstück hatte 1850 im Théâtre Historique Premiere. Statt die Kanzlei seines Vaters zu übernehmen, wurde er 1852 Sekretär am Theatre Lyrique und war ab 1855 als Börsenmakler tätig.

Seinen literarischen Ruhm begründete sein 1863 erschienener Roman "Fünf Wochen im Ballon". Im selben Jahr nahm ihn der Verleger Pierre-Jules Hetzel unter Vertrag. Für ein festes Monatsgehalt musste Verne ihm jährlich drei, später zwei Romane liefern. Innerhalb von 40 Jahren verfasste er über sechzig Romane, darunter zahlreiche Bestseller. Mit seinem umfangreichen Werk zählt Jules Verne neben Kurd Laßwitz und H. G. Wells zu den Begründern der Science-Fiction-Literatur. Er starb am 24. März 1905 in Amiens.

Der Schauspieler und Regisseur Walter Niklaus

Walter Niklaus, am 8. Juni 1925 als Sohn des Opernsängers Josef Niklaus in Köln geboren, absolvierte 1951 die Schauspielschule Erfurt, wurde Schauspieler und später Oberspielleiter am Cottbuser Theater, Schauspieldirektor in Schwerin und an den Erfurter Bühnen. Neben seiner Theaterarbeit übernahm er zahlreiche Rollen bei Film und Fernsehen sowie als Synchronsprecher. Von 1964 bis 1990 war er Leitender Regisseur der Hörspielproduktion im Leipziger Funkhaus. Hier führte Walter Niklaus viele später bekanntgewordene Darsteller in die Hörspielszene ein, so z.B. Rolf Hoppe, Jutta Wachowiak, Kurt Böwe, Sylvester Groth oder Jürgen Hentsch.

Nebenbei arbeitete er weiterhin als Gastregisseur und -darsteller an verschieden Bühnen, so z.B. am Schauspielhaus Leipzig, am Nationaltheater Weimar oder am Metropol Theater Berlin. Auch nach der Wende setzte er sein künstlerisches Schaffen fort, als Hörspiel- und Theaterregisseur, Sprecher, Schauspieler und Autor.

Als Vorleser, Erzähler und Schauspieler hat Walter Niklaus in einer langen Reihe von Hörfunkproduktionen mitgewirkt, bei denen er oftmals selbst Regie führte. MDR KULTUR verdankt ihm viele hervorragende Hörspielinszenierungen, darunter Donna W. Cross' "Die Päpstin", die 2005 mit dem Hörbuchspreis des deutschen Buchhandels "HörKules" ausgezeichnet wurde. Er starb am 6. November 2021 in Söllichau.

Angaben zur Sendung

MDR KULTUR Klassikerlesung
Jules Verne: Reise von der Erde zum Mond (14 Folgen)
Es liest: Walter Niklaus | MDR 2008

Sendung: 31.01. - 25.02.2022 | Montag bis Freitag | jeweils 15:10 Uhr

Die Lesung steht hier 1 Jahr zum Hören und Herunterladen bereit. Ein Audio enthält jeweils zwei Folgen der Radiosendung.

Mehr Hör-Erlebnisse

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | MDR KULTUR Klassikerlesung | 31. Januar 2022 | 15:10 Uhr