MDR KULTUR | Kulturpartner Literarischer Herbst – Leipziger Festival für Literatur

Den Literarischen Herbst, der Leipzigs Wahrnehmung als Literatur-Ort über die im März stattfindende Buchmesse hinaus befördern soll, gibt es – mit Unterbrechungen – seit 1991. Seit 2019 verantworten die Literaturvermittler Jörn Dege, Nils Kahlefendt, Anja Kösler und Claudius Nießen das einwöchige Festival, das nun – inhaltlich gestrafft und mit neuem, frischem Gestaltungskonzept – deutlich sichtbarer und überregionaler wirken will.

In sieben Tagen präsentiert der Herbst seither die ganze Bandbreite literarischer Formate: vom festlichen Auftakt unter den Kronleuchtern des Alten Rathauses bis zur intimen Wohnzimmerlesung, vom Krimiabend bis zum Campus-Programm in der Galerie für Zeitgenössische Kunst, vom Familiennachmittag im Zoo bis zu literarischen Diskursabenden. Die Bestseller und großen Neuerscheinungen finden beim Literarischen Herbst ebenso ihren Platz wie das ambitionierte Kunstprogramm und die Lyrik. Dabei gilt: Gute Bücher kennen kein Verfallsdatum.

Mehr Literatur aus Leipzig