MDR KULTUR | Kulturpartner Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt

Wenn nach den Sommerferien die Schule wieder beginnt, bilden landesweit Festsäle, Kirchen, Schulen und Theaterbühnen die Kulisse für ein deutschlandweit einzigartiges Festival: das Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt. Chöre, Solisten und Ensembles - insgesamt mehr als 1.000 jugendliche Mitwirkende - spielen in 27 Städten und Gemeinden Klassik und Jazz, zeitgenössische und Alte Musik. Und dabei geht es in erster Linie um eines - den Spaß. Das Jugendmusikfest möchte Lust auf Musik machen, jungen Talenten die Möglichkeit geben, sich einem breiten Publikum vorzustellen, Netzwerke zu stärken und den Austausch über Generationengrenzen hinaus fördern.

Chor beim Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt.
Gegründet wurde das Jugendmusikfest 1995. Bildrechte: Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt, Barbara Bräuer

Gegründet wurde das Jugendmusikfest 1995. Das Publikum erwarten drei prall gefüllte Wochen mit abwechslungsreichem Programm: darunter Konzerte mit Preisträgern des Wettbewerbs "Jugend musiziert", der landesweite "Tag des Singens" und Veranstaltungen mit den großen Jugendensembles des Landes. Bei einigen Aufführungen stehen den Nachwuchsmusikern und -komponisten namhafte Orchester zur Seite. In der Konzertreihe "Die nächste Generation" sendet MDR KULTUR Ausschnitte ausgewählter Konzerte.

Mehr Musik aus Sachsen-Anhalt