Kulturpartner | MDR KULTUR Kulturarena Jena

Eine Arena gibt es in Jena nicht, wohl aber die Kulturarena - jeden Sommer für sieben Wochen im Herzen der Stadt. Die KulturArena ist ein internationales Open-Air-Festival mit Theater, Musik und Film. Seine exponierte Lage im Stadtzentrum verdankt das Festival einer kleineren Katastrophe. Um einen Neubau für sein Theaterhaus zu erzwingen, ließ der Jenaer Stadtrat 1987 das Zuschauerhaus des Theaters abreißen - und scheiterte mit diesem Plan. Aus der Not wurde eine Tugend, aus dem abgerissenen Zuschauerraum der Theatervorplatz - und seit 1992 der Hauptspielort der Kulturarena. Für den Namen stand Udo Lindenberg Pate. "Rock 'n' Roll Arena in Jena" heißt einer seiner frühen Songs.

Heute zählt das Festival mit jährlich 70.000 Besuchern zu Ostdeutschlands größten Open-Air-Veranstaltungen. Es treten Künstler unterschiedlichster Genres aus aller Welt auf. Die besondere Atmosphäre des 3.000 Menschen fassenden Theatervorplatzes sorgt für einen engen Kontakt zwischen Künstlern und Publikum. Einige Events finden auch in Jenas Kirchen, im Neubau-Stadtteil Lobeda und im Musikclub Kassablanca statt. Die Kulturarena beginnt mit einem viertägigen Theaterspektakel, dann wechseln Filme, Konzerte und ein sonntägliches Kinderprogramm einander ab.

Zuletzt aktualisiert: 13. November 2018, 14:19 Uhr