MDR KULTUR | Kulturpartner Lachmesse – Europäisches Humor- und Satire-Festival Leipzig

Wenn die Tage kürzer und grauer werden und das Wetter so unfreundlich ist, dass man kaum das Haus verlassen mag, dann hilft nur eines: herzhaftes Lachen! Und das kann man in Leipzig jedes Jahr im Oktober elf Tage lang: zur Leipziger Lachmesse. Dann gastieren Künstler aus dem In- und Ausland in der Messestadt und garantieren in mehr als 100 Veranstaltungen einen Mix aus politischer Satire, literarischen Programmen, Comedy, Musik und Theater vom Feinsten. Für gute Stimmung auch unter den Akteuren sorgt die alljährliche Verleihung des "Leipziger Löwenzahns" zum Auftakt der Veranstaltung. Der begehrte Kleinkunstpreis ehrt das beste Festivalprogramm des Vorjahres und setzt Maßstäbe für den aktuellen Jahrgang.

Komiker Fips Asmussen
Fips Asmussen auf der Leipziger Lachmesse im Jahr 2006. Bildrechte: imago/Michael Schöne
Logo der Leipziger Lachmesse ab 2016
Logo der Leipziger Lachmesse Bildrechte: Lachmesse e. V.

Leipzig war schon zu DDR-Zeiten eine Hochburg des Kabaretts. So verwundert es nicht, dass genau hier kurz nach der Wende die Idee zu einem Festival geboren wurde, bei dem das Lachen im Mittelpunkt steht. Im Geiste der der deutschen Wiedervereinigung gegründet, ist es noch heute Prinzip der Veranstalter, Künstler aus Ost und West zusammenzuführen. Geladen werden aktuelle Kabarett-Preisträger, Stars der Szene mit ihren neuen Programmen sowie Neuentdeckungen. Und bis sich alle zur großen Lachmesse-Gala in der Oper verabschieden, ist Leipzig die witzigste Stadt der Welt.

Die Leipziger Lachmesse ist Kulturpartner der Redaktion Kultur.

Mehr zum Thema Kabarett