MDR KULTUR | Kulturpartner Sächsischer Literaturrat e.V.

Der Sächsische Literaturrat e.V. versteht sich als Informations- und Vernetzungszentrum in Sachen Literatur in und aus Sachsen. Als Landes-Dachverband literarischer Vereine, Verbände und Institutionen sieht er sich der Förderung und Pflege der Literatur und des literarischen Lebens im Freistaat Sachsen verpflichtet. Gegründet 1995, wird er seit 1996 vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst institutionell gefördert.

Haus des Buches in Leipzig
Haus des Buches in Leipzig, Sitz des Sächsischen Literaturrates Bildrechte: IMAGO

Vom Haus des Buches in Leipzig aus koordiniert, initiiert und pflegt der Sächsische Literaturrat e.V. die Lobbyarbeit für die Literatur im Allgemeinen und für die Autoren und Übersetzer aus dem Freistaat im Besonderen. Dies geschieht u.a. in Form von Lesungen, Lesereihen und Literaturfestivals, Buchdiskussionen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen sowie Publikationen. Während beispielsweise das dreimal jährlich erscheinende Heft "angezettelt" über Neues aus dem literarischen Leben in Sachsen informiert, empfiehlt das zweimal jährlich herausgegebene Faltblatt "Sächsischer Bücherkoffer" jeweils zehn Neuerscheinungen sächsischer Autoren und Übersetzer.

Der Sächsische Literaturrat e.V. ist Kulturpartner der Redaktion Kultur.

Literatur aus Leipzig