MDR KULTUR | Kulturpartner Yiddish Summer Weimar

Was soll das sein, ein "jüdischer Sommer"? Im Klassikerstädtchen Weimar lässt sich das Jahr für Jahr praktisch erleben. Der Yiddish Summer Weimar (YSW) ist ein Festival der jüdischen Musik und Kultur - und das ist weit mehr als nur Klezmermusik. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis - gut drei Wochen lang arbeiten Teilnehmer aus aller Welt in gemeinsamen Workshops zu Themen der jüdischen Kultur. Ob Klezmer, jiddisches Lied, Tanzseminare, Sprachkurse oder Kultursymposien - wichtig ist das gemeinsame Lernen und Erfahren. Abends gibt es Konzerte mit Stars und Neuentdeckungen jiddischer Musik, einem Tanzball und Jam Sessions, in denen das Gelernte ausprobiert werden kann. Jeder Yiddish Summer steht unter einem Motto.

Die Wurzeln des Yiddish Summer Weimar liegen im Jahr 1999. Ein Workshop für jiddische Musik im Rahmen der Europäischen Sommerakademie in Weimar stieß auf so große Resonanz, dass man daraus ein eigenständiges Festival entwickelte: die Klezmer Wochen Weimar. Um nicht den Anschein eines reinen Musikfestivals zu erwecken und auch dem Aspekt des gemeinsamen Lernens gerecht zu werden, wurden die "Klezmer Wochen" später in "Yiddish Summer Weimar" umbenannt. Heute gilt er als eines der renommiertesten Festivals für jüdische Musik und Kultur weltweit und wurde für seine Arbeit mit zahlreichen Preisen gewürdigt.

Mehr Kulturtipps für Weimar und ganz Thüringen