So 28.04. 2019 12:05Uhr 55:00 min

MDR KULTUR - Café

Elisabeth Herrmann im Gespräch mit Knut Elstermann

Komplette Sendung

Elisabeth Herrmann 40 min
Bildrechte: IMAGO/Sabeth Stickforth
MDR KULTUR - Das Radio So, 28.04.2019 12:05 13:00
Sie ist eine der besten und erfolgreichsten deutschen Krimiautorinnen, erhielt den Deutschen Krimipreis und schaffte es mit fast jedem neuen Buch auf die Bestsellerlisten: Elisabeth Herrmann, geboren 1959, aufgewachsen in Oberhessen, heute in Berlin lebend. Viele Jahre hat sie als Journalistin gearbeitet, aktuelle Berichte und Dokumentationen gedreht. Diese Erfahrungen konnte sie für ihre Romane hervorragend nutzen: Ihre Geschichten sind genau recherchiert, ihre Charaktere sind lebendig, ihre Sprache zeichnet sich durch schnörkellose Klarheit und Anschaulichkeit aus.

Schon in ihrem ersten Buch "Das Kindermädchen" von 2005, mit Jan-Josef Liefers erfolgreich verfilmt wie auch andere Bücher von ihr, wurde ihr Lebensthema deutlich. Elisabeth Herrmann verbindet überaus geschickt zeitgeschichtliche Stoffe, hier das Schicksal von Zwangsarbeiterinnen im 3. Reich, mit unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit. Gerade ist der dritte Band ihrer Judith-Kepler-Reihe erschienen "Schatten der Toten", eine weitere packende Geschichte über eine Tatortreinigerin, in deren Leben die Stasi verhängnisvoll eingriff. Im MDR KULTUR - Café schildert Elisabeth Herrmann ihre Inspirationen, ihren Werdegang von der Journalistin zur Schriftstellerin und wie ihre oft breit angelegten, figurenreichen Romane entstehen, mit denen sie eine neue Farbe in die deutsche Krimi-Literatur gebracht hat.