Pianistin Ragna Schirmer sitzt am Flügel
Pianistin Ragna Schirmer am Flügel Bildrechte: Maike Helbig

Albumkritik "Madame Schumann" Ragna Schirmers Hommage an Clara Schumann

Auf dem Cover ihres neuen Doppelalbums "Madame Schumann" ist die Pianistin Ragna Schirmer aus Halle als eine Reinkarnation von Clara Schumann zu sehen. Und in der Tat hat sich wohl kein anderer Künstler oder Künstlerin so intensiv mit der Persönlichkeit Clara Schumann auseinandergesetzt, wie Ragna Schirmer. Das neue Album bietet nun zwei originale Konzertprogramme – eine wunderbare Hommage von Künstlerin zu Künstlerin.

André Sittner, Moderator im Frühprogramm von MDR KLASSIK
Bildrechte: Stephan Flad

von MDR KULTUR-Musikkritiker André Sittner

Pianistin Ragna Schirmer sitzt am Flügel
Pianistin Ragna Schirmer am Flügel Bildrechte: Maike Helbig

"Mögen Sie an dieser Geburtstagsausgabe eine Freude haben – das ist meine Hoffnung", schreibt Ragna Schirmer in einem Brief, wie an eine gute Freundin. Ein Brief an Clara Schumann, den die Pianistin ihrer Doppel-CD beigibt – voller Verehrung und Demut, aber auch kenntnisreich auch ein bißchen auch stolz auf die eigene Kunst. Und die erwähnten Gaben – das sind zwei Konzertabende von Clara, die Ragna Schirmer detailgetreu nachspielt – im ersten Fall mit befreundeten Kollegen – im zweiten als Solorezital.

Indem ich die Originalprogramme nachspiele und genau nachvollziehe, wie sie so einen Abend gestaltet, kann ich da ganz tief einsteigen und mich richtig einfühlen – einspielen!

Programm Nummer 1 vom 8. März 1847 stellt das eigene Klaviertrio Claras dem Klavierquartett des geliebten Robert gegenüber, hinzu kommen das berührende Lied "Über allen Wipfeln ist Ruh", gleichsam der Schwanengesang der Freundin Fanny Hensel, die kurz darauf starb sowie Robert Schumanns "Widmung", ein Hochzeitsgeschenk Roberts an Clara.

Mit Bedacht arrangierte Klavierabende

Zum Aufbau des Programms sagt Ragna Schirmer: "Also interessant ist, dass Clara über das gesamte 19. Jahrhundert als Konzertpianistin ihre Art und Weise des Programmaufbaus auch geändert hat.Sie wusste sehr genau, an welcher Stelle innerhalb eines Abends man ein Werk platziert, um es besonders zur Geltung zu bringen."

Barockmusik wie von Domenico Scarlatti  stand unter anderem auf einem von Claras letzten Konzerten auf dem Programm. Da kämpfte sie schon mit schmerzenden Fingern. Und als imposantes Kopfstück ist Beethovens Waldstein-Sonate platziert. Ragna Schirmer weiß, wie Clara Schumann ihrerzeit rezipiert wurde: "Für Beethoven war sie berühmt. Grillparzer hat gesagt 'niemand interpretiert Beethoven so wie sie'."

Clara Schumanns Vermächtnis

Cover "Madame Schumann" von Ragna Schirmer
Cover "Madame Schumann" von Ragna Schirmer Bildrechte: Berlin Classics

Ragna Schirmers "Madame Schumann" ist eine einfühlsame Hommage an eine hochverehrte Künstlerin – über die reine Musik hinaus bietet das Album im Beitext spannende Einblicke in die Gesellschaftswelt der Schumanns und ihres Umfeldes und wirft Streiflichter auf das bewegte Leben und das Nachwirken von Clara:

"Sie war da eine der Ersten, mit Liszt zusammen, die gewagt haben, eigene Klavierabende, also nur Klaviermusik an einem Abend zu spielen. Das machen wir heute völlig selbstverständlich. Sie hat den Klavierbau maßgeblich mit beeinflusst durch ihre Briefe an die Klavierbaufirmen. Das hat mit Sicherheit Auswirkungen auf die Entwicklung der Tasteninstrumente gehabt und unsere heutigen Instrumente, wie wir sie kennen , sind durch ihre Ideen und Gedanken beinflußt. Also sie ist eigentlich auch vorhanden im heutigen Konzertleben und nicht nur die Komponisten, deren Werke wir spielen, sondern sie auch als Konzertpianistin."

Über 1.000 Programzettel von Clara Schumann gibt es – zwei dieser Programme kann man auf wunderbare Weise auf diesem Album erleben. Ein kleiner, festgehaltener Ausschnitt der vielfältigen Arbeit Ragna Schirmers in Sachen Clara Schumann:

Da kommt man kaum hinterher. Wenn man ein ganzes Leben nachvollziehen will, dann reicht das Eigene fast nicht aus.

Angaben zum Album Ragna Schirmer: "Madame Schumann"
Label: BERLIN Classics
Bestellnummer: 0301194BC

Klavier: Ragna Schirmer
Sopran: Nora Friedrichs
Violine: Iason Keramidis
Viola: Julien Heichelbech
Violoncello: Benedict Klöckner

Weiterlesen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Album der Woche | 13. Mai 2019 | 14:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Mai 2019, 04:00 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR