Gitarrist auf den Erfolgsalben John Frusciante kehrt zu den Red Hot Chili Peppers zurück

Gitarrist John Frusciante während eines Konzertes auf einer Bühne.
John Frusciante bei einem Konzert der Red Hot Chili Peppers Bildrechte: imago images/Scherf

Der Gitarrist John Frusciante kehrt nach zehn Jahren zu den Red Hot Chili Peppers zurückDas gab die US-Band am Sonntag in einem Instagram-Post bekannt, in dem sie auch den Ausstieg von Josh Klinghoffer verkündete.

Zweite Rückkehr

Frusciante hatte die Band schon zwei Mal verlassen: 1998 war er nach mehrjähriger Abwesenheit wegen des Erfolgsdrucks, Soloprojekten und einer schweren Heroinabhängigkeit bei den Kaliforniern eingestiegen, um im Jahr 2009 dann wieder auszusteigen. Nun kehrt er nach zehn Jahren zurück.

In dem offiziellen Statement heißt es:

"Die Red Hot Chili Peppers verkünden, dass wir uns von unserem langjährigen Gitarristen Josh Klinghoffer trennen. Josh ist ein wundervoller Musiker, den wir sehr respektieren und lieben. Wir sind zutiefst dankbar für unsere Zeit mit ihm und die unzähligen Beiträge, mit denen er uns beschenkt hat. Wir verkünden außerdem mit größter Aufregung und vollen Herzen, dass John Frusciante zu uns zurückkehren wird.“

Große Hits mit Frusciante

Der Gitarrist war maßgeblich an den beiden kommerziell erfolgreichsten Alben "Blood Sugar Sex Magik"(1989) und "Californication" (1999) beteiligt. Mit seiner Beteiligung veröffentlichte die Band, die im Kern aus Sänger Anthony Kiedis, Drummer Chad Smith und Bassist Flea besteht, ihre großen Hits wie "Road Trippin‘", "Californication", "Give it away" und "Under The Bridge".

Frusciante ist auch als Solokünstler erfolgreich und arbeitete unter anderem mit Johnny Cash und David Bowie zusammen. Zudem macht er seit 2012 unter dem Pseudonym Trickfinger auch elektronische Musik.

Weiterlesen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 16. Dezember 2019 | 16:30 Uhr