Peter Rüchel, Moderator der Fernseh-Musiksendung "Rockpalast" des Westdeutschen Rundfunks (WDR), aufgenommen am 13.1.1997 in Köln.
Peter Rüchel, Moderator der Fernseh-Musiksendung "Rockpalast" des Westdeutschen Rundfunks (WDR), aufgenommen am 13.1.1997 in Köln. Bildrechte: dpa

Trauer "Rockpalast"-Erfinder Peter Rüchel ist tot

Peter Rüchel, Moderator der Fernseh-Musiksendung "Rockpalast" des Westdeutschen Rundfunks (WDR), aufgenommen am 13.1.1997 in Köln.
Peter Rüchel, Moderator der Fernseh-Musiksendung "Rockpalast" des Westdeutschen Rundfunks (WDR), aufgenommen am 13.1.1997 in Köln. Bildrechte: dpa

Der Erfinder der Fernsehsendung "Rockpalast" ist tot. Wie der WDR am Mittwoch mitteilte, ist Musikjournalist Peter Rüchel im Alter von 81 Jahren gestorben. WDR-Intendant Tom Buhrow würdigte ihn für sein Engagement für die Musik: "Der Tod von Peter Rüchel erfüllt uns mit Trauer. Mit dem "Rockpalast" haben er und Regisseur Christian Wagner vor mehr als 40 Jahren etwas Neues, Aufregendes und Einzigartiges geschaffen."

Rüchel war Leiter des WDR-Jugendprogramms. 1976 startete der WDR ein wöchentliches, halbstündiges Jugendprogramm, in dem es einmal im Monat unter dem Namen "Rockpalast" auch Live-Musik gab. Bei der ersten Sendung traten u.a. Rory Gallagher und Little Feet auf. Zu Peter Rüchels großen Verdiensten habe es gehört, nicht nur etablierten Größen, sondern auch unbekannten Talenten und späteren Weltstars ein Forum gegeben zu haben, wie R.E.M. oder U2.

Auch das könnte Sie interessieren

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 21. Februar 2019 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2019, 18:55 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren