Ende Oktober | Ilmenau | Festival mit langem Atem "Folktage Ilmenau"

Besucher stehen vor einer Bühne auf der eine Band spielt.
Bildrechte: sergio/folktage.de

Hohes künstlerisches Niveau und familiäre Atmosphäre

Die Folktage Ilmenau sind ein traditionsreiches, kleines, aber feines Folkfestival in Ilmenau/Thüringen in Mitteldeutschland. Seit 1978 an der Technischen Hochschule (der jetzigen Uni) Ilmenau vom Jazzclub das erste Ilmenauer Folkfest veranstaltet wurde, hat sich vieles geändert – geblieben ist die freundliche, fast familiäre Atmosphäre des Festivals und das hohe künstlerische Niveau in Konzerten und Tanzveranstaltungen.

Straßenmusik, Zuhör-Konzert und BalFolk

Die Ilmenauer Folktage finden fast kompakt an einer Location statt - dem Bürgerhaus Oberpörlitz am Rand der Stadt. In den letzten Jahren hat sich folgendes Veranstaltungsschema etabliert: Am Freitag werden die Folktage mit einem Straßenmusik-Konzert der lokalen Band Feuertanz eröffnet. Dann gibt’s am Freitagabend ein "Zuhör-Konzert" – Weltmusik, Liedermacher oder ähnliches – ein Konzert, das berühren soll. Anschließend geht es weiter mit BalFolk. Samstags gibt es am Vormittag einen Folkbrunch mit Musik, und nachmittags zwei Workshops (Tanz und Musik im Ensemble) und ein Kinderprogramm.

Nach den Konzerten Session - open end

Am Samstagabend folgt dann als Höhepunkt ein großer BalFolk-Abend mit einer Newcomer-Band und zwei renommierten, meist internationalen Bands. Im Anschluss an die Abendveranstaltungen geht es mit Sessions weiter bis in die Morgenstunden. Den Abschluss bildet am Sonntag eine etwa zweistündige Wanderung durch die Umgebung Ilmenaus im Thüringer Wald und am Ziel dann Essen, Trinken und eine abschließende Tanzrunde mit einer Lifeband.

Das Publikum der Folktage Ilmenau kommt schon lange nicht nur aus der Stadt und der näheren Umgebung, sondern zum Teil von weither. Die Gäste des Festivals sind angetan von der offenen, freundlichen und unkonventionellen Atmosphäre des Folkfestes, von der Qualität der Veranstaltungen und last not least von der Wanderung in wunderschöner Umgebung.

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im Radio: Folk und Welt | mittwochs | 21:00 Uhr