BraAgas
Die tschechische Band BraAgas Bildrechte: BraAgas

Bandporträt zum Rudolstadt-Festival BraAgas haben den musikalischen Blick in die Welt

BraAgas
Die tschechische Band BraAgas Bildrechte: BraAgas

Das Quintett BraAgas singt ungarische Tanzlieder, sefardische Liebesweisen und bulgarische Polifonien, sammelt seit mehr als zehn Jahren expressive Geschichten aus verschiedenen Kulturen.

Die Prager Band um Kateřina Göttlichova hat für mehrere Alben den "Anděl"-Preis für Weltmusik bekommen, eine Art tschechischer Grammy. Die neue CD "O ptácích a rybách" (Über Vögel und Fische) versammelt ausschließlich Lieder aus Mähren, auch aus der Sammlung von František Sušil - Lieder, so düster wie die Mörderballaden von Nick Cave. In Rudolstadt gibt es beides, dunkle Liebeslieder aus Tschechien und den musikalischen Blick in die Welt, mit dabei auch eine Nyckelharpa.

BraAgas auf dem Rudolstadt-Festival Samstag, 19:30 Uhr, in der Stadtkirche

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 29. Juni 2019 | 10:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. Juni 2019, 15:09 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR