The Cat Empire
The Cat Empire haben ihr aktuelles Album "Stolen Diamonds" im Gepäck. Bildrechte: dpa

Bandporträt zum Rudolstadt-Festival The Cat Empire feiern das Leben

The Cat Empire
The Cat Empire haben ihr aktuelles Album "Stolen Diamonds" im Gepäck. Bildrechte: dpa

The Cat Empire sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Entstanden in der Schulzeit im australischen Melbourne, sind die sechs Musiker inzwischen eine erfolgreich international tourende Band. Im Gepäck haben sie einen mitreissenden Sommer-Mix aus Ska, Reggae, Jazz und Latin, unterstützt von Rock und Pop.

Seit zwanzig Jahren gibt es die Band schon um Sänger Felix Riebl, dessen Vater Österreicher ist und der den Kontakt mit dem Publikum problemlos auch auf deutsch meistert. Gerade ist ihr neues Album "Stolen Diamonds" erschienen. Auch da zeigen sich The Cat Empire ausgelassen und in Bestform. Aber am wohlsten fühlen sich die sechs Musiker nicht im Studio, sondern auf der Bühne. Cat Empire sind eine Partyband, die mit ihrem Publikum das Leben feiert.

"The Cat Empire" auf dem Rudolstadt-Festival Sonntag, 1 Uhr (gemeint ist die Nacht vom Samstag zum Sonntag), Große Bühne Heinepark

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 21. Juni 2019 | 06:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Juni 2019, 07:41 Uhr