Webchannel Folk im Konzert | 02.-09.11.2018

Der Webchannel "Folk im Konzert" bringt rund um die Uhr Aufzeichnungen vom Rudolstadt-Festival, Deutschlands größtem Festival für Folk, Roots und World Music. Jeden Freitag gegen 10 Uhr startet eine neue Folge. Eine Woche lang können Sie dann in der Regel zwei Konzerte hören. Hier finden Sie das aktuelle Programm. In dieser Woche läuft der Webchannel wegen des Feiertages am 31. Oktober ohne die Sendung "Folk und Welt".

von Peter Eichler

Rainald Grebebeim TFF Rudolstadt 2014
Rainald Grebe beim TFF Rudolstadt 2014 – diese Woche im Webchannel "Folk im Konzert" Bildrechte: MDR/Holger John

Cathrin Pfeifer & Topo Gioia (Deutschland/Argentinien) – TFF 1996

Das Global Music Festival Akkordeon Akut versammelt, wie der Name schon sagt, eine Auswahl der weltweit besten Akkordeonisten, darunter Dino Saluzzi und Jean-Louis Matinier. Im Webchannel hören Sie in dieser Woche eine der besten Akkordeonistinnen Deutschlands.

Die Akkordeonistin Cathrin Pfeifer
Cathrin Pfeifer Bildrechte: Foto: Goetz Rakow

Das Konzert in Rudolstadt gab Cathrin Pfeifer gemeinsam mit ihrem argentinischen Perkussionisten Topo Gioia. Sie fühlt sich in den verschiedensten Stilistiken zu Hause. Sie war langjähriges Mitglied bei der Berliner Folkband JAMS, spielte eine Zeit lang bei den Leipziger Bierfiedlern, arbeitete an Projekten mit Gerhard Schöne, Hans-Eckardt Wenzel und der Band Keimzeit. Neben dieser "gutbürgerlichen" Arbeit als Akkordeonistin spielte sie in Weltmusik-Sessions mit, aber auch Avantgarde-Musik mit Steve Lacy und Daniel Goode. Daneben realisierte sie Hörspiel- und Filmmusiken und arbeitete am Theater. Gastspiele gab sie in Finnland, Frankreich, Großbritannien, Österreich und in der Schweiz, in Argentinien, Brasilien, Kanada, Madagaskar und dem Iran.

...ein ideenreiches Hin und Her zwischen melancholischer Träumerei, zirzensischer Fröhlichkeit und groovender Lebensfreude voller weiter Welt.

FOLKER

Topo Gioia ist ein vielbeschäftigter Studiomusiker, der ähnlich wie Cathrin Pfeifer seine Fühler in die verschiedensten Richtungen ausstreckt. Als Hausnummern seien hier genannt die 5-jährige Zusammenarbeit mit Jocelyn B. Smith, gemeinsame Konzerte mit Lydie Auvray oder Sessions mit Musikern von Santana. Cathrin Pfeiffer und ihr musikalischer Partner Topo Gioia sind ein Beispiel für Beständigkeit. Denn sie spielen nach wie vor zusammen.

Laufzeit im Webchannel: Catrin Pfeifer - 53‘45

Konzerttipps: 28.11.  Bad Elster, Theatercafé, solo "Tough & Tender"
05.12.  Berlin, Glühlampe, Duo mit Topo Gioia

Rainald Grebe (D) – TFF Rudolstadt 2014

Zu Gast beim derzeit laufenden Global Music Festival Akkordeon akut ist auch der deutsche Liedermacher Rainald Grebe. Am 9. November gastiert er in der Oper Halle mit einem Programm, dessen Titel regional angepasst lautet: "Auf der Saale schwimmt ein Rollstuhl obenauf". Tragik und Komik gehören für ihn untrennbar zusammen – im Leben und auf der Bühne. Der studierte Puppenspieler war Dramaturg am Theaterhaus in Jena, gastierte in diversen Fernseh-Comedy-Shows und auf den Kabarettbühnen landauf landab.

Ihm verdanken wir Länderporträts von Thüringen,  Brandenburg und Sachsen, in denen er die Stärken und Schwächen offenlegt. Sätze wie "In Brandenburg, in Brandenburg ist wieder einer gegen 'n Baum gegurkt"  trieben ihm die Fans scharenweise zu.

Rainald Grebe
Rainald Grebe 2014 auf der Heidecksburg in Rudolstadt Bildrechte: MDR/Holger John

Denn zu Recht vermuteten sie noch weitere Entdeckungen hinter diesem skurrilen Humor. Und Lieder wie "Dörthe" oder der Song "Vom wortkargen Wolfram" gaben ihnen Recht. Die Boshaftigkeit seiner Reime begreift der Konzertbesucher manchmal erst auf dem Weg nach Hause und erkennt: Damit war ja auch ich gemeint.

2014 erhielt Rainald Grebe den Deutschen Weltmusikpreis RUTH für sein schon etwas zurückliegendes, aber noch immer nachklingendes Programm "Volksmusik". Die Begeisterung des Publikums beim Preisträgerkonzert unterstrich, dass es in vielem seiner Ansicht ist, gegebenenfalls aber auch über sich selbst lachen kann.

Laufzeit im Webchannel: Rainald Grebe - 64‘59‘‘

Konzerttipps: 09.11. Halle, Oper, Großer Saal
20.11. Dresden, Staatsschauspiel
30.11. Leipzig, Haus Auensee

Zuletzt aktualisiert: 02. November 2018, 11:18 Uhr