Publikum an der großen Bühne im Heinepark beim Festival in Rudolstadt.
Publikum an der großen Bühne im Heinepark beim Festival in Rudolstadt. Bildrechte: MDR/Holger John

Webchannel Folk im Konzert | 08.-15.06.2018

Der Webchannel "Folk im Konzert" bringt rund um die Uhr Mitschnitte von Deutschlands größtem Folk-Festival in Rudolstadt. Jeden Freitag etwa ab 10 Uhr können Sie eine Woche lang neue Konzerte erleben und dazu die aktuelle Sendung "Folk und Welt" hören. Hier finden Sie das aktuelle Programm.

von Grit Friedrich

Publikum an der großen Bühne im Heinepark beim Festival in Rudolstadt.
Publikum an der großen Bühne im Heinepark beim Festival in Rudolstadt. Bildrechte: MDR/Holger John

Simentera (Kapverden) – TFF Rudolstadt 2003

Simentera
Simentera Bildrechte: P. Romo

Die Kapverden waren immer ein Durchgangshafen zwischen Westafrika und Südamerika und ein Sehnsuchtsort für Europäer. Bestürzend viele gute Musiker kommen von dort, nicht alle wurden so berühmt wie Cesária Évora, aber Mario Lucio von Simentera hat Lieder für sie geschrieben. Mitte der neunziger Jahre hat der Jurist und Musiker dann seine Band Simentera gegründet. Simentera haben eine neue Ära kapverdischer Musik eröffnet, mit ihren melodiösen Stücken, mit Liedern, in denen endlich auch Frauen die Percussion übernahmen, in denen Männer an Gitarre und Ukulele ihre Angst vor dem Singen verloren und der Chorgesang immer mehr an Bedeutung zunahm. Dabei entstand ein Repertoire, das zwischen Portugal, Westafrika und Brasilien angesiedelt ist.

Es hat auf den kargen Inseln Aufsehen erregt, dass zu Simentera auch Ärzte oder Ingenieure gehörten. Als Mario Lucio seine Laufbahn als Rechtsanwalt aufgab, um ausschließlich Musik zu machen, hatte das einen Dominoeffekt. Heute gibt es viele junge Leute, die Mornas, Coladeiras und Funanas spielen. Doch nur wenigen gelingt der Sprung auf internationale Bühnen. Mario Lucio spricht dennoch von einer glücklichen Traurigkeit auf den Inseln vor der Küste Senegals. Und manchmal liegt ein sympathisches Beben in der Stimme des Simentera-Sängers. 2004 startete Mario Lucio eine Solokarriere und wurde für einige Jahre Kulturminister des Landes. Seine CD "Kreol" ist ein Manifest der Liebe zu den Kapverden.

Wir haben den Eindruck, dass wir nur dank des Meeres und des Hafens existieren. Vor der Kolonisierung durch die Portugiesen lebte niemand auf den Kapverden. Wir fühlen, dass wir von irgendwo herkommen. Wir haben Wurzeln in Afrika und Europa. Für uns ist es eine Philosophie, auf den Kapverden zu leben, wir brauchen das Land und den Kontakt zu den Leuten, um Musik zu machen. In unserer Seele fühlen wir, dass wir eine universelle Kultur haben, wir sind ein Teil der Weltkultur.

Mario Lucio Interview mit Grit Friedrich

Laufzeit im Webchannel: Simentera – 61‘18

Balkan Beat Box (USA/Israel) – TFF Rudolstadt 2007

Tamir Muskat und Ori Kaplan haben vor Jahren ihre Heimat Israel gen New York verlassen, aber den Klang der Alten Welt mit in die neue genommen. Dort kreierten sie die Balkan Beat Box und eine Musik, die sie selber "nu mediterranian" nennen. Bei dieser energiereichen Band treffen Bläsersätze auf englischsprachigen Rap-Gesang oder bulgarische Stimmungen auf eine echte Beat Box. Der Laptop gehört zum Instrumentarium, genau wie E-Gitarre, Saxophon, Schlagzeug oder Trompete. Die Musik von Balkan Beat Box ist hemmungslos tanzbar.

Balkan Beat Box
Balkan Beat Box Bildrechte: IMAGO

Doch es gibt auch politische Botschaften wie die vom Zusammen-Musikmachen, anstatt weiter Hass zwischen Juden und Arabern zu schüren. Zu seinen Lieblingsbands zählt der Musiker Tamir Muskat die Roma-Band Fanfare Ciocarlia aus Rumänien, aber auch Tinariwen, die Gitarren-Derwische von den Tuareg aus der Sahara. Einflüsse aus Hip-Hop, Punk und Balkanmusik machen jede CD von Balkan Beat Box zu einer hochenergetischen Tanzscheibe.

Laufzeit im Webchannel: Balkan Beat Box – 60‘08

Folk und Welt - die Sendung vom 06.06.2018

Neuvorstellungen mit Johannes Paetzold

Die Band Curly Strings
Curly Strings kommen zum Festival nach Rudolstadt. Bildrechte: Agentur

Tuareg-Musiker Bombino kreuzt auf seinem Album "Deran" Rock, Reggae und Blues. Dem Blues Portugals hat auch Fado-Sängerin Cristina Branco ihr neues Album gewidmet. Afrikas Stimmen ertönen mit Singer-Songwriterin Fatoumata Diawara aus Mali, Toure Kunda aus dem Senegal, und Afropop-Star Angelique Kidjo aus Benin hat die Songs der Talking Heads auf ihrem Album "Born Under Punches" neu aufgenommen. Außerdem zu hören: Singer-Songwriter Donovan Woods aus Kanada, das Gitarren-Duo Opal Ocean und die Band Curly Strings aus Estland, die im Juli beim Rudolstadt-Festival gastiert.

Grit Friedrich würdigt in "Folk & Welt" die jüngst verstorbene palästinensische Sängerin Rim Banna und stellt ihr posthum erschienenes Album "Voice of Resistance" vor.

Laufzeit im Webchannel: Folk und Welt – 60‘29

Zuletzt aktualisiert: 11. Juni 2018, 17:22 Uhr

Zum Livestream