Trauer "King of Queens"-Schauspieler Jerry Stiller gestorben

Jerry Stiller
Jerry Stiller wurde 92 Jahre alt. Bildrechte: imago/PicturePerfect

Der US-amerikanische Schauspieler und Komiker Jerry Stiller ist tot. Das teilte sein Sohn, Hollywood-Schauspieler Ben Stiller, am Montag bei Twitter mit. Stiller wurde 92 Jahre.

Ben Stiller verabschiedet seinen Vater mit den Worten: "Er war ein großartiger Vater und Großvater und für ungefähr 62 Jahre der engagierteste Ehemann für Anne. Er wird sehr vermisst werden. Ich liebe dich, Dad!"

Für Sitcoms "King of Queens" und "Seinfeld" bekannt

In Deutschland wurde Jerry Stiller vor allem durch die US-Sitcom "King of Queens" bekannt. Hier spielte er von 1998 bis 2007 an der Seite von Kevin James und Leah Remini die Rolle des kauzigen Schwiegervaters Arthur Spooner. Für seine Rolle in der Comedy-Serie "Seinfeld" wurde er 1997 für den Emmy nominiert.

Jerry Stiller wurde 1927 in New York geboren. Er begann seine Karriere in den 50er-Jahren und wirkte in zahlreichen Kinofilmen mit, darunter "Zoolander", "Airport 2" und "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123". Der Schauspieler war seit 1954 mit Anne Meare verheiratet, ebenfalls Schauspielerin und Komikerin. Meare war 2015 im Alter von 85 Jahren verstorben. Aus der Ehe gingen die Kinder Ben und Amy Stiller hervor, die beide ebenfalls als Schauspieler vor der Kamera stehen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 11. Mai 2020 | 12:15 Uhr