Juliane Koren
Juliane Koren Bildrechte: IMAGO

Trauer Dornröschen-Darstellerin Juliane Koren ist tot

Juliane Koren
Juliane Koren Bildrechte: IMAGO

Die Schauspielerin Juliane Koren ist tot. Sie starb nach Angaben des Deutschen Schauspielhauses Hamburg am Montag im Alter von 67 Jahren in Berlin. Das Deutsche Schauspielhaus Hamburg bezog sich auf Informationen ihrer Familie.

Koren wurde vor allem durch die Darstellung des Dornröschens in dem gleichnamigen DDR-Märchenfilm (1971) bekannt. In mehr als 20 Film- und Fernsehproduktionen der DEFA wirkte die 1951 in Weimar geborene Schauspielerin mit, darunter "Dr. med. Sommer II" (1970), "Meine Schwester Tilli" (1972) oder "Der Staatsanwalt hat das Wort" (mehrfach).

Dass diese so liebenswerte, mutige, sensible und weise Künstlerin nun nicht mehr bei uns sein wird, ist eine Nachricht, die uns zutiefst traurig macht.

Karin Beier, Intendantin am Hamburger Schauspielhaus

Die Absolventin der Ernst-Busch-Hochschule für Schauspielkunst Berlin wirkte nach der Wende an verschiedenen Theatern in Deutschland. Am Hamburger Schauspielhaus war sie im vergangenen Jahr in Ingrid Lausunds Inszenierung "Trilliarden - Die Angst vor dem Verlorengehn" zu sehen. Korens Vater, Hans Klering, gehörte zu den Gründungsmitgliedern und Direktoren des DDR-Filmunternehmens DEFA.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 09. Mai 2018 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Mai 2018, 11:21 Uhr