Do 13.09. 2018 22:05Uhr 29:30 min

Cavallo (Johann Jürgens) sammelt Alkohol für die Taufe
Cavallo (Johann Jürgens) sammelt Alkohol für die Taufe Bildrechte: MDR/UFA Fiction/Lukas Salna
MDR FERNSEHEN Do, 13.09.2018 22:05 22:35

artour

artour

Das Kulturmagazin des MDR

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
* Von Aussteigern und Inselidylle – der Film "Kruso"
Vor vier Jahren erschien Lutz Seilers erster Roman "Kruso", eine Geschichte über Aussteiger auf der sagenumwobenen Insel Hiddensee im Jahr 1989, dem letzten Jahr der DDR. Obwohl die Insel weitab von Zeit und Raum zu sein scheint, wird sie doch von der Realität eingeholt und Student Edgar, der vor seinem Leben flieht, begegnet auf Hiddensee Kruso, der eine Utopie hat. Der Roman erzählt von Freundschaft und Ansprüchen an das Leben und wurde 2014 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Regisseur Thomas Stuber hat das Buch nun für die ARD verfilmt, am 26. September wird der Film im Ersten gezeigt. "artour" sprach mit dem Buchautor Lutz Seiler.
Autorin: Angela Beinemann

* 15 Jahre Bühnenjubiläum Anna Mateur
"Brummende Wucht" betitelte mal eine große deutsche Zeitung ein Porträt über Anna Mateur. Sie selbst nennt sich "bodenständig", eine "Talnudel" mit enorm tiefen Wurzeln in Dresden. Wenn man also versucht zu beschreiben, was die Bühnendiva, die eigentlich Anna Maria Voigt heißt, künstlerisch so tut, dann muss man einen gewagten Bogen schlagen von schräger Selbstentblößung über bitterbösen Humor bis hin zum glamourösem Jazz-Sound, den sie mit Ihrer Stimme hinlegt. Aber damit hat man längst noch nicht alles beschrieben, was Anna Mateur so sein kann. Seit nunmehr 15 Jahren irritiert Anna Mateur auf den Kleinkunstbühnen Deutschlands und müsste eigentlich längst ein Star sein. Bisher hat sie das selbst erfolgreich verhindert, interessiert sich nicht für ihr eigenes Bühnenjubiläum und möchte bitte auch in den nächsten 15 Jahren ein Geheimtipp bleiben.
Autorin: Henrike Sandner

* Porträt des Rennfahrers Peter Mücke
Der Rennfahrer Peter Mücke begann seine Karriere als Schrauber für einen Melkus-Piloten und führt jetzt, mit 71 Jahren, den größten privaten Rennstall Deutschlands. Mit einem jugoslawischen Fiat wurde Mücke in den 1970ern auf dem Sachsenring und in Frohburg mehrfach DDR-Meister. Mücke ist aber kein Fossil, sondern immer noch der Liebling der ostdeutschen Motorsportfans. Heute ist er Teamchef von "Mücke Motorsport" und steht bei den GT Masters in Oschersleben oder auf dem Nürburgring an der Seite der Größen der Szene in der Boxengasse. Unter seiner Führung entwickelten sich Talente wie Sebastian Vettel und Pascal Wehrlein zu Siegertypen. In der Motorsportarena Oschersleben bei Magdeburg ist er der die Autorität nicht nur für junge Fahrer wie Mike David Ortmann, sondern für viele aus der Szene und aus dem Publikum.
Autor: Titus Richter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Der Rennfahrer Peter Mücke begann seine Karriere als Schrauber für einen Melkus-Piloten und führt jetzt, mit 71 Jahren, den größten privaten Rennstall Deutschlands. Mit einem jugoslawischen Fiat wurde Mücke in den 1970ern auf dem Sachsenring und in Frohburg mehrfach DDR-Meister. Mücke ist aber kein Fossil, sondern immer noch der Liebling der ostdeutschen Motorsportfans.
Bildrechte: Fam. Mücke
MDR FERNSEHEN Do, 13.09.2018 23:05 23:35
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand