STAR WARS in Concert - Das Imperium schlägt zurück
STAR WARS in Concert - Das Imperium schlägt zurück Bildrechte: TM Lucasfilm Ltd

Filmmusik live erleben Star Wars-Konzert in Leipzig: Mit dem MDR Sinfonieorchester in entfernte Galaxien

Ein Trend in den letzten Jahren ist, zu beliebten Filmen und Serien auch Konzertreihen zu veranstalten, wie etwa zur Serie "Game of Thrones" oder zu den "Harry Potter"-Filmen. Mit dem MDR Sinfonieorchester kann man jetzt Star Wars erleben. Das Besondere: Das Orchester spielt die Oscar-, Golden Globe- und Grammy-prämierte Musik von John Williams live zum Film – eine Herausforderung für die Musiker.

von André Sittner und Sabrina Gebauer, MDR KULTUR

STAR WARS in Concert - Das Imperium schlägt zurück
STAR WARS in Concert - Das Imperium schlägt zurück Bildrechte: TM Lucasfilm Ltd

"Vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis …", so beginnen sie, die legendären Star Wars-Filme von Regisseur George Lucas. Seit Jahrzehnten begeistert die größte Science-Fiction-Saga der Filmgeschichte weltweit Millionen von Fans aller Generationen, nicht zuletzt auch durch die Filmmusik von John Williams, die zu den erfolgreichsten Soundtracks der Kinogeschichte gehört und Oscar-, Golden Globe- und Grammy-prämiert ist.

Das MDR Sinfonieorchester ist schon einmal in die Galaxis gereist, jetzt schlägt das Imperium zurück: Am Samstag wird der Blockbuster (nach Star Wars-Zeitrechnung Episode 5) in der Leipziger Arena mit live gespieltem Soundtrack zu erleben sein – ein seltenes Ereignis. Dirigent ist der Filmmusikexperte Frank Strobel.

Für mich ist es eine Art Filmoper und die Musik von John Williams erzählt die Geschichte mit. Sie hat wirklich eine ganz große dramaturgische Funktion und sie verbindet die Charaktere. Sie leuchtet die Charaktere aus, sie treibt die Handlung voran. Ich glaube, man könnte diese Filme ohne die Musik überhaupt nicht erleben.

Frank Strobel, Dirigent und Filmmusikexperte
STAR WARS in Concert - Das Imperium schlägt zurück
STAR WARS in Concert - Das Imperium schlägt zurück Bildrechte: TM Lucasfilm Ltd

In der Musik lasse sich sogar ein wenig Wagner-Oper entdecken, so Strobel. Schon die Nutzung von Leitmotiven für bestimmte Figuren gibt eine Ahnung. Und auch die Marschmuschik hat es dem Komponisten John Williams offensichtlich angetan – wenn man sich etwa den "Imperial March", das Leitmotiv des Bösewichts Darth Vader, anhört. In seiner Jugend dirigerte der Komponist nämlich Military Bands. Aber darüber hinaus gibt der Soundtrack zu Star Wars noch viel mehr her: "Was ich musikalisch gesehen interessant finde in diesem fünften Star Wars-Teil, ist, dass John Williams hier musikalisch in Bereiche vordringt, die wir eigentlich aus der zeitgenössischen Musik kennen. Es ist eine teilweise fast atonale Musik. Es ist eine Musik, die sich eines Intrumentariums bedient und einer Klangsprache, die wir von der neuen Musik kennen. Ich finde die Musik zu diesem fünften Teil mit am gelungensten, muss ich wirklich sagen. Weil sie einerseits eine große Bandbreite an Klanglichkeiten zeigt, aber auf der anderen Seite sehr stringent ist."

Besondere Herausforderung fürs Orchester

Orchesterfoto des MDR-Sinfonieorchesters
Das MDR-Sinfonieorchester Bildrechte: MDR/ Peter Adamik

Ein einfaches Filmmusikkonzert ist in der Leipziger Arena allerdings nicht zu hören, denn im Hintergrund läuft der Film mit – erhöhter Schwierigkeitsgrad für das MDR Sinfonieorchester, sagt der Dirigent:

"Das ist eine der großen Herausforderungen für das Orchester. Das Orchester sitzt ja mit dem Rücken zur Leinwand, das heißt, ich sorge für die Synchronität als Dirigent, und das Orchester muss da sehr flexibel reagieren. Man sitzt da eigentlich die ganze Zeit auf der Stuhlkante, weil man jeden Moment damit rechnen muss, dass ich schneller oder langsamer werde."

Mann blickt in die Kamera 30 min
Bildrechte: Kai Bienert

Wie vertont man bewegtes Bild? Wie führt man ein Orchester vor einer Leinwand? Dirigent Frank Strobel sucht nach Antworten. Im Gespräch erzählt er auch, warum Star Wars eigentlich eine Filmoper ist.

MDR KLASSIK Do 03.01.2019 09:05Uhr 30:28 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/mdr-klassik-gespraech-mit-frank-strobel100.html

Rechte: MDR KLASSIK

Audio

Zum Film In "Star Wars: Das Imperium schlägt zurück" begibt sich Luke Skywalker auf den Weg zum weisen Jedimeister Yoda, um sich von ihm ausbilden zu lassen, während seine Freunde Han Solo und Prinzessin Leia von Darth Vader gefangen genommen werden. Luke Skywalker eilt ihnen zu Hilfe und endet in einem Duell mit Darth Vader.

"Star Wars in Concert" am 5. Januar 2018, 19:30 Uhr in der Arena Leipzig
mit dem MDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Frank Strobel

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 04. Januar 2019 | 12:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Januar 2019, 14:05 Uhr

Mehr Musik