Sven Regener, Autor, bei einer Lesung
Sven Regener gibt den Kafka-Texten eine ganz eigene Note Bildrechte: imago/APress

Hörbuch "Das Schloß" Mit Sven Regener wird Kafka zu Pop

Franz Kafka kommt nicht aus der Mode. Der Tacheles Verlag hat nun Sven Regener verpflichtet, die Kafka-Originale als Hörbücher zu lesen. Nach "Amerika" und "Der Prozess" erscheint nun "Das Schloß". Der Musiker (Element of Crime) und Schriftsteller ("Herr Lehmann") kitzelt dabei aus den bekannten Texten eine neue, humoristische Note heraus.

von Stefan Maelck, MDR KULTUR-Kritiker

Sven Regener, Autor, bei einer Lesung
Sven Regener gibt den Kafka-Texten eine ganz eigene Note Bildrechte: imago/APress

"Das Schloß" ist Franz Kafkas letztes großes unvollendetes Fragment. 1926 wurde es postum von Kafkas Freund Max Brod veröffentlicht – gegen den Willen Kafkas. Der hatte Brod bekanntlich gebeten, alles zu verbrennen, was er vorfinde. Ist ja zum Glück nicht passiert, denn besonders "Das Schloß" präsentiert nochmal das ganz große Geheimnisvolle und damit die ganze Magie des Dichters Franz Kafka.

Norddeutscher Kafka

Sven Regener, bekannt als Sänger und Trompeter der Band Element of Crime und als Erfolgsautor der Lehmann-Trilogie, begibt sich nun zum dritten Mal in den Kafka-Kosmos. Man erkennt diese Stimme sofort. Eine Stimme, die gar nicht erst so tut, als käme sie nicht aus Bremen, sondern aus Hannover. Kafka geht eben nicht nur tief, er geht auch breit.

Natürlich beeinflusst diese norddeutsche Stimme die Rezeption des Textes. Das ist ganz sicher beabsichtigt und es wäre erfreulich, bekäme man über das Medium Regener ein ganz neues, junges Publikum für den Prager Dichter, der von 1883 bis 1924 lebte und mit 41 Jahren an Tuberkulose starb.

Ungewohnter Humor

Was wohl als Erstes auffällt, wenn man Regener Kafka lesen hört, ist die Herausarbeitung des Humors. Das ist ein Aspekt in Kafkas Werk, der lange keine Rolle spielte in der Rezeption.

Sven Regener liest Franz Kafka, Das Schloß, cover,cd
Das Cover des Hörbuches "Sven Regener liest Franz Kafka: Das Schloß" Bildrechte: Tacheles

Inzwischen weiß man natürlich um die humoristischen Fähigkeiten des ehemaligen Beamten Kafka, der eben nicht nur die Schwere dieser Welt  beschrieb, sondern auch die absurde, ja groteske Seite.

Wir erinnern uns: Der Landvermesser K. ist auf der Suche nach einem geheimnisvollen Schloss, das er nie finden wird, im Grunde eine erneute Variation über Kafkas ewiges Thema: Die Undurchdringlichkeit der Welt.

Kafka wird zu Pop

Wer sich noch an die Hörbuch-Version von Christian Brückner erinnert der wird schnell die ganz andere Qualität dieser Hörbuch-Version erkennen. Klar, Brückners Version war auf ihre Art ebenso großartig – der Mann, dessen Stimme man für immer mit Robert De Niro verbindet, versteht schließlich sein Handwerk.

Aber bei Regener, der ansonsten gern über Kaffee, Karin und Delmenhorst singt, wird Kafka zu Pop. Nach dem Hören wird man sich Franz Kafka als glücklichen Norddeutschen vorstellen. Wenn das keine neue Qualität ist.

Das Hörbuch "Sven Regener liest Franz Kafka: Das Schloß"
Hörbuch, Ungekürzte Lesung
Zwei mp3-CDs
ISBN: 978-3-86484-622-9
Tacheles

Auch interessant

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 03. Juni 2019 | 11:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Juni 2019, 04:00 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren