The Cranberries
Die irische Band The Cranberries, bestehend aus Mike Hogan, Fergal Lawler, Dolores O´Riordan, die 2018 starb, sowie Noel Hogan (vlnr.) Bildrechte: Universal Music

Nach dem Tod von Dolores O´Riordan "In The End": Das musikalische Vermächtnis von The Cranberries

Mit 35 Millionen verkauften Tonträgern waren The Cranberries eine der erfolgreichsten Bands der 90er-Jahre. Auf ihr Konto gehen Hits wie "Linger", "Dreams" oder "Zombie". So denkwürdig wie die Karriere der Iren war auch ihr Ende: Im Januar 2018 starb Sängerin Dolores O´Riordan an den Folgen einer Alkoholvergiftung. Jetzt erscheint mit "In The End" das letzte Album der Band, an dem sie bis kurz vor dem Tod der Sängerin gearbeitet haben. MDR KULTUR-Musikkritiker Marcel Anders hat es gehört und mit Gitarrist Noel Hogan gesprochen.

The Cranberries
Die irische Band The Cranberries, bestehend aus Mike Hogan, Fergal Lawler, Dolores O´Riordan, die 2018 starb, sowie Noel Hogan (vlnr.) Bildrechte: Universal Music

Zwei Wochen nach der Beerdigung von Sängerin Dolores O´Riordan ging Gitarrist Noel Hogan die Musik durch, an der The Cranberries zuletzt gearbeitet hatten: "Es waren starke Songs dabei. Also habe ich die Jungs angerufen, ihnen alles geschickt und sie mochten es ebenfalls. Anschließend haben wir die Familie von Dolores kontaktiert und ihnen die Situation erklärt. Die Antwort war: 'Macht, was ihr wollt, ihr habt unseren Segen'".

Ein Blankoschein, der zur Veröffentlichung von elf Demos führt. Die hatten die Cranberries Ende 2017 zwischen New York und Limerick entwickelt. Und sie zählen mit zum Stärksten, was das Quartett aus dem Süden von Irland seit Anfang der 90er-Jahre aufgenommen hat. Nicht zuletzt weil Sängerin Dolores O´Riordan eine lange Leidenszeit aus Depressionen und Rückenproblemen endgültig überwunden zu haben schien: "Sie war dabei, wieder alles auf die Reihe zu bekommen und das Vergangene zu verarbeiten. Darum geht es auf dem Album – nämlich Dinge im Guten zu Ende zu führen. Natürlich werden einige Leute sagen: 'Sie wusste, dass das Ende nahe war.' Aber gemeint ist eigentlich eher das Ende der schlimmen Dinge, die sie erlebt hatte".

Das musikalische Vermächtnis

Doch bevor das Quartett die Songideen ausarbeiten konnte, ertrank Dolores in der Badewanne eines Londoner Hotelzimmers. Die Band beendete die Aufnahmen ohne sie. Und hinterlässt mit "In The End" ein musikalisches Vermächtnis, das zeigt, wo sie herkommen, wofür sie stehen und wer ihre Vorbilder sind. Da sind die elf Songs – genau wie Noel – ganz offen und ehrlich:

'All Over Now' erinnert zum Beispiel an The Cure und 'Summer Song' an New Order. Eben all die Sachen, mit denen wir aufgewachsen sind. Nur: Es war nicht so, als ob das eine bewusste Entscheidung gewesen wäre – es ist einfach passiert. Aus irgendeinem Grund sind wir dahin zurückgekehrt, womit wir als Teenager angefangen haben. Und würden wir unser allererstes Album heute noch einmal aufnehmen, würden diese Songs dem sehr nahekommen.

So unbeschwert wie am Anfang

Frühes Bandfoto «The Cranberries», 1996
The Cranberries in den Neunzigern – das Album "No Need To Argue" war ihr internationaler Durchbruch Bildrechte: imago/ZUMA Press

Naiver, unbekümmerter Gitarren-Pop, der sich auf die Indie-Helden der Achtziger bezieht. Der charmant, eingängig und unbeschwert ist. Ohne das Drama und den Pathos späterer Cranberries-Werke auskommt, weder die Welt retten noch große politische Botschaften verbreiten will, sondern sich auf Liebe, Glück und Harmonie konzentriert. Eine Reduktion, die sich Kritiker wie Fans schon viel früher gewünscht hätten.

Jetzt sorgen The Cranberries zumindest für ein starkes Finale. Denn "In The End" ist, was der Titel verspricht: ein Abschiedsalbum: "Es wäre toll gewesen, die Band noch ein paar Jahre fortsetzen zu können. Aber es ohne Dolores zu versuchen, dürfte ihrem Ansehen letztlich nur schaden. Ich habe ja mitbekommen, wie andere Bands es mit neuen Sängern probiert haben. Und ich denke, das funktioniert nicht. Ich sage nicht, dass es falsch ist. Aber für uns wäre das nichts".

Albencover "In The End" von The Cranberries
Bildrechte: Warner Music

Angaben zum Album The Cranberries: "In The End"
Label: BMG
Erschienen: 26. April 2019

Auch interessant

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 28. April 2019 | 16:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. April 2019, 04:00 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR