Szene aus ''Das Familienfoto''. Gruppe von Personen in einem Wohnzimmer schaut auf eine Person die in das Wohnzimmer hineinkommt.
Vanessa Paradis (r.) und Camille Cottin als die Enkelinnen. Bildrechte: Alamode

Französische Komödie jetzt im Kino "Das Familienfoto" – Wie sich drei Generationen zusammenraufen

Die Familie ist in alle Winde verstreut, als der Großvater stirbt. Um die demente Großmutter vor dem Heim zu bewahren, müssen sich die drei Enkel zusammenraufen. Die tollen Darsteller – Vanessa Paradis, Camille Cottin und Pierre Deladonchamps – trösten über die etwas vordergründig konstruierte Handlung hinweg. Die Lage ist ernst, Regisseurin Cecilia Rouaud zeigt uns aber ihre komischen Momente und das ganz unsentimental.

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Szene aus ''Das Familienfoto''. Gruppe von Personen in einem Wohnzimmer schaut auf eine Person die in das Wohnzimmer hineinkommt.
Vanessa Paradis (r.) und Camille Cottin als die Enkelinnen. Bildrechte: Alamode

Die große Familie in dieser französischen Komödie ist heillos zerstritten, es gibt keinen Zusammenhalt mehr, sondern nur eine trostlose Ansammlung von Verletzungen, Neurosen und Tabus – im Grunde also eine ganz normale Familie. Doch als der Großvater stirbt und die demente Großmutter zurücklässt, müssen sich drei Generationen wieder zusammenfinden, um eine Lösung für die alte Dame zu finden. Kann sie jemand zu sich nehmen oder soll sie in ein Altersheim?

Szene aus ''Das Familienfoto''. Eine Frau und ein Mann sitzen nebeneinander und schauen sich an.
Spannungsvoll Bildrechte: Alamode

Im Mittelpunkt dieses gänzlich unsentimentalen Films steht das Trio der Enkel, immer noch reichlich verstörte Scheidungskinder, sehr gut gespielt von Vanessa Paradis, Camille Cottin und Pierre Deladonchamps. Jeder hat seine eigenen Probleme, leidet an Depressionen und am Scheitern und muss sich nun um die schwierige, aber geliebte Großmutter kümmern. Die eigenen Eltern (Jean-Pierre Bacri und Chantal Lauby, auch bei uns gut bekannt als Gattin von "Monsieur Claude") sind vor allem mit sich beschäftigt.

Regisseurin Cecilia Rouaud gelingt es, dieses figurenreiche Ensemble zusammenzuhalten und mit viel Wortwitz und tollen Darstellern vergessen zu machen, dass das Drehbuch etwas zu vordergründig konstruiert ist. Als letztlich doch überraschend optimistische Beobachtung der Kommunikationshürden in einer großen Familie unterhält der Film bestens.

Szene aus ''Das Familienfoto''. Drei Frauen umarmen sich. 2 min
Bildrechte: Alamode

Die Familie ist in alle Winde verstreut, als der Großvater stirbt.

02:03 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-sonstige/video-das-familienfoto-trailer100.html

Rechte: Alamode

Video
Genre: Drama, Komödie
Regie: Cecilia Rouaud
Darsteller: Vanessa Paradis, Camille Cottin, Pierre Deladonchamps
Im deutschen Kino ab: 16.05.2019
Produktionsland: Frankreich
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Filme der Woche | 16. Mai 2019 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Mai 2019, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Nur eine Frau, Film, Filmbild 6 min
Bildrechte: NFP marketing & distribution