Die Spieler beider Mannschaften stehen vor Spielbeginn auf dem Feld.
Der Mannschaftsspruch zur WM 2018 "Best neVer rest" klinge wie von einem Anfänger, kritisieren Sprachexperten. Bildrechte: dpa

Negativ-Preis DFB ist "Sprachpanscher des Jahres" 2018

Die Spieler beider Mannschaften stehen vor Spielbeginn auf dem Feld.
Der Mannschaftsspruch zur WM 2018 "Best neVer rest" klinge wie von einem Anfänger, kritisieren Sprachexperten. Bildrechte: dpa

Für sein Motto zur Fußball-WM 2018 wurde der Deutsche Fußballbund zum "Sprachpanscher des Jahres" 2018 gekürt. Das gab der Verein Deutsche Sprache am Freitag bekannt. Der Slogan "Best neVer rest" klingt aus Sicht der Sprachfreunde "wie die ungelenke Formulierung eines russischen Englischschülers im ersten Lernjahr". Außerdem wurde kritisiert, dass auf den Trikots der Nationalmannschaft die Bezeichnung "Germany" stand.

Auf Platz zwei der Negativliste landete die niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung, weil sie ihre Projekte "gern fremdsprachlich benennt", so der Verein Deutsche Sprache. Als Dritter wurde die Discounterkette Lidl "ausgezeichnet". Dieser spreche "seine deutschen Kunden gern auf Englisch" an.

2017 war die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) vom Verein Deutsche Sprache zum "Sprachpanscher des Jahres" gewählt worden. Die EKD habe "das Erbe ihres Gründers" Martin Luther mit "seltsamen Genderisierungen alter deutscher Liedtexte verunglimpft". Der Verein für Deutsche Sprache zählt nach eigenen Angaben 36.000 Mitglieder und kämpft gegen englische Begriffe und geschlechterneutrale Sprache. Auf seiner Internetseite warnt er unter anderem vor einer gewollten Verdrängung der deutschen Sprache. "Starke Kräfte in der internationalen Konzernwirtschaft und in der Wissenschaft wollen die deutsche Sprache in unserem Sprachraum durch Englisch ersetzen", heißt es dort unter anderem.

Auch das könnte Sie interessieren

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 24. August 2018 | 11:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. August 2018, 11:13 Uhr