Erzgebirgs-Doku Stimmungsvolle Film-Preview in Ehrenfriedersdorf

Mit ihrer Dokumentation "Von der Sehnsucht nach dem Licht" wirft Leonore Brandt einen Blick auf die besondere Rolle des Lichts für die Bergbauregion Erzgebirge. In einer exklusiven Preview von MDR KULTUR konnten Interessierte den Film bereits vor seiner TV-Ausstrahlung sehen – und das in stimmungsvoller Atmosphäre in Ehrenfriedersdorf mitten im Erzgebirge.

Bergmänner spielen Blasinstrumente vor der Kinoleinwand.
Die Preview der Doku "Von der Sehnsucht nach dem Licht" im Schaubergwerk Ehrenfriedersdorf Bildrechte: MDR/Uwe Meinhold

Einst Hoffnungssymbol und Wegweiser für die Bergleute nach der Schicht, sind die zahlreichen Lichter in den Fenstern ein festes Brauchtum geworden, das der Region jedes Jahr einen ganz besonderen Glanz verleiht. Das Licht als Hoffnungszeichen in den dunklen Monaten des Jahres ist durch die Bergbautradition fest mit dem Erzgebirge verbunden. Doch welche Verbindung haben die Menschen heute noch zu diesem Symbol?

Blick von der Bühne über die Schultern der musizierenden Bergmänner in den weihnachtlichen Saal mit Zuschauern.
Blick in den festlich geschmückten Saal Bildrechte: MDR/Uwe Meinhold

Mit einer exklusiven Vorführung am 10. Dezember hatte MDR KULTUR Nutzerinnen und Nutzer sowie Hörerinnen und Hörer eingeladen, die von der "promovie Film- und Fernsehproduktion" aus Bärenstein produzierte Dokumentation bereits vor der TV-Ausstrahlung zu sehen. Zahlreiche Menschen sind unserer Einladung gefolgt und genossen zusammen mit Gästen aus Bergbautradition und Politik einen vorweihnachtlichen Abend im Kultursaal des Schaubergwerks Ehrenfriedersdorf.

Ab 15. Dezember in der Mediathek

Rund um die Vorführung des Films hatten die Gäste die Möglichkeit, Mitwirkende sowie die Macherinnen und Macher des Films kennenzulernen, einer musikalischen Untermalung durch den Bergmännischen Musikverein Ehrenfriedersdorf zu lauschen und anschließend ins Gespräch zu kommen. Durchweg positiv kam der Abend beim Publikum an, wie man am Applaus nach Filmende hören konnte.

Autorin Leonore Brandt, Redakteur Titus Richter und Produzent und Kameramann Oliver Kaufmann (v.l.).
Regisseurin Leonore Brandt, Redakteur Titus Richter und Produzent und Kameramann Oliver Kaufmann Bildrechte: MDR/Uwe Meinhold

Das hat mich echt erfreut. Das ist auch als Filmemacher ein schönes Gefühl[…], dass man eine solch direkte Begegnung mit seinem Publikum hat und eine Reaktion erhält. Das war heute Abend ein ganz besonders schönes Erlebnis!

Leonore Brandt, Regisseurin

Ab dem 15. Dezember ist die 45-minütige Dokumentation "Von der Sehnsucht nach dem Licht" dann auch online in der ARD-Mediathek zu sehen, bevor sie am 23. Dezember um 22:05 Uhr und am 25. Dezember um 13:15 Uhr im MDR FERNSEHEN ausgestrahlt wird.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 11. Dezember 2019 | 07:20 Uhr

Abonnieren