Peter Lindbergh
Peter Lindbergh Bildrechte: imago/Future Image

Trauer Modefotograf Peter Lindbergh gestorben

Peter Lindbergh
Peter Lindbergh Bildrechte: imago/Future Image

Der deutsche Fotograf und Filmemacher Peter Lindbergh ist tot. Nach Angaben seines Studios in Paris starb er am Dienstag im Alter von 74 Jahren. Auf seinem Instagram-Account hieß es, er hinterlasse seine Frau, vier Söhne und sieben Enkel. Lindbergh galt als einer der einflussreichsten Modefotografen der vergangenen Jahrzehnte und prägte das "Supermodel"-Phänomen der 90er-Jahre.

"Vater" der Supermodels

Lindbergh fotografierte Models wie Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington, Nadja Auermann und Cindy Crawford. Außerdem porträtierte er zahlreiche Musiker und andere berühmte Persönlichkeiten, darunter Mick Jagger, Tina Turner, Madonna oder jüngst Greta Thunberg.

Er arbeitete für berühmte Modeschöpfer wie Jean-Paul Gaultier und Giorgio Armani sowie für internationale Magazine wie "Vogue" und "Vanity Fair" sowie den deutschen "Stern". Die Modefotografie prägte er vor allem mit seinen markanten Schwarzweißbildern.

Das Neue war, dass er in der Fashion-Fotografie nicht Schönheiten fotografiert hat, sondern Persönlichkeiten.

Andreas J. Mueller, Direktor des Deutschen Fotomuseums Markkleeberg

Models auch mal ungeschminkt

Lindbergh war bekannt dafür, Supermodels auch mal ungeschminkt und zerbrechlich zu zeigen. Zuletzt sah er die Entwicklung der Fotografie mit Sorge: In einem "Spiegel"-Interview vom vergangenen Juni sagte er, die fast schon routinemäßige Bearbeitung von Modeaufnahmen mit Photoshop sei eine "ganz große Tragödie".

Andreas J. Mueller, Direktor des Deutschen Fotomuseums Markkleeberg, sagte MDR KULTUR, Lindbergh habe nicht Schönheiten fotografiert, sondern Persönlichkeiten. Damit sei er stilbildend und richtungweisend gewesen. Mit Lindbergh sei "der letzte der drei großen Modefotografen des späten 20. Jahrhunderts" gestorben, nach Jeanloup Sieff und Helmut Newton.

Lindbergh wurde 1944 unter dem Namen Peter Brodbeck im deutsch besetzten Wartheland (heute Polen) geboren, von wo seine Familie nach Deutschland vertrieben wurde. Nach einer Lehre als Schaufensterdekorateur und einem Malerei- und Designstudium arbeitete er zunächst als Werbefotograf. Seinen Durchbruch hatte er 1978 mit einer Modefoto-Strecke für den "Stern".

Zum Tod des Modefotografen Bildergalerie: Peter Lindbergh – der Fotograf der Stars

Der Fotograf Peter Lindbergh steht am 11.04.2017 in München (Bayern) in der Ausstellung "Peter Lindbergh - From fashion to reality" (13.04.-27.08.2017) vor seinem Foto "White Shirts (Class of '88) in der Hypo Kunsthalle.
Peter Lindbergh vor einem seiner berühmtesten Fotos: "White Shirts (Class of '88)" Bildrechte: dpa
Der Fotograf Peter Lindbergh steht am 11.04.2017 in München (Bayern) in der Ausstellung "Peter Lindbergh - From fashion to reality" (13.04.-27.08.2017) vor seinem Foto "White Shirts (Class of '88) in der Hypo Kunsthalle.
Peter Lindbergh vor einem seiner berühmtesten Fotos: "White Shirts (Class of '88)" Bildrechte: dpa
Helene Fischer ziert das Cover der Ausgabe zum 40. Jahrestag der Vogue in Deutschland
Auch Helene Fischer hat der Modefotograf abgelichtet. Sie zierte das Cover der Ausgabe zum 40. Jahrestag der Vogue in Deutschland. Bildrechte: dpa
Starmodel Nadja Auermann posiert am 13.2.2003 vor zwei Fotos (das rechte stellt sie dar) des Starfotografen Peter Lindbergh in der Ausstellung "Stories - Supermodels" in der Ludwig-Galerie Schloss Oberhausen.
Starmodel Nadja Auermann posiert vor zwei Fotos von Lindbergh. Das rechte stellt sie selbst dar. Bildrechte: dpa
Julianne Moore
Für den Pirelli-Kalender fotgrafierte Lindbergh Schauspielerinnen wie Julianne Moore... Bildrechte: dpa
Uma Thurman
... und Uma Thurman. Die Schauspielerin wird auch der erste weibliche Coverstar der Zeitschrift GQ Style, für die der Fotograf noch kurz vor seinem Tod zum ersten Mal eine 14-seitige Fotostrecke machte. Bildrechte: dpa
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 04. September 2019 | 11:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. September 2019, 15:27 Uhr