Kulinarische Spitzenklasse Sachsen-Anhalt endlich auch mit "Guide Michelin"-Stern

Der "Guide Michelin" wird auch als "Bibel der Feinschmecker" bezeichnet. Während Sachsen bei der neusten Bewertung einen Stern verliert, erhält Sachsen-Anhalt einen. Zuvor war das Bundesland leer ausgegangen.

Am Dienstag wurden die besten Restaurants Deutschlands mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Auch Sachsen-Anhalt kann sich diesmal darüber freuen, das "Zeitwerk by Robin Pietsch" in Wernigerode erhält einen Stern. In den letzten Jahren war Sachsen-Anhalt neben Bremen das einzige Bundesland, das bei der Vergabe der begehrten Auszeichnungen leer ausgegangen ist.

Sachsen verliert Stern in Leipzig

Stephan Mießner, Inhaber und Koch des "Elements Deli & Restaurant" in Dresden,in der Küche seines Restaurants mit einem Schneebesen.
Stephan Mießner, Inhaber und Koch des "Elements Deli & Restaurant" in Dresden Bildrechte: dpa

Sachsen verliert im neuen "Guide Michelin" zwar einen Stern, die "Residenz im Herrenhaus" in Leipzig-Möckern gehört nicht mehr zum Kreis der Auserwählten. Der ausgezeichnete Koch arbeitet nicht mehr dort, das Restaurant ist geschlossen. Dennoch hält das Bundesland das höchste Niveau in Mitteldeutschland. Sechs Restaurants können sich über eine Sternebewertung freuen, das Falco sogar zum zehnten Mal in Folge über eine Zwei-Sterne-Auszeichnung. Mit einem Stern wurden in Sachsen gekürt: Das "bean&beluga", das "Caroussel" und das "Elements" in Dresden sowie das "Juwel" in Kirschau  Landkreis Bautzen) sowie der "Stadtpfeiffer" in Leipzig.  Alle Häuser hatten bereits im Vorjahr die selbe Bewertung vom "Guide Michelin" erhalten.

Thüringen hält Vorjahresniveau mit zwei Sternen

Sternekoch Johannes Wallner
Herausragende kulinarische Genüsse gibt es im Erfurter "Clara" von Sternekoch Johannes Wallner Bildrechte: MDR/Daniela Schmidt

In Thüringen haben die beiden Sterne-Restaurants des letzten Jahres erneut die Auszeichnung erhalten. Sowohl das "Clara-Restaurant im Kaisersaal" in Erfurt wie auch das "Anna Amalia" in Weimar können sich über einen Stern freuen.

Um die kulinarische Qualität ist es in Deutschland inzwischen vorzüglich bestellt. Erstmals zählt der Hotel- und Restaurantführer "Guide Michelin" in seiner aktuellen Deutschland-Ausgabe 300 Sterne-Restaurants. Elf davon sind Drei-Sterne-Häuser, 39 Zwei-Sterne-Häuser sowie 250 Restaurants mit einem Stern. Im letzten Jahr 2017 gab es für Deutschland noch 292 Restaurants mit Sterne-Auszeichnung.

Ursprünglich Hinweisbuch für Autofahrer

Seine Ursprünge hat der "Guide Michelin" in einem Hinweisführer für Werkstätten eines Reifenherstellers, der 1900 erstmals in Frankreich erschien. Schnell gab es auch internationale Ausgaben, so ab 1904 für Belgien und 1910 für Deutschland und die Schweiz.

capDer Restaurantführer «Guide Michelin» Deutschland wird am 07.11.2012 in Berlin vorgestellt.
Eine Sternebewertung im "Guide Michelin" ist das Ziel erlesener Küchen weltweit. Bildrechte: dpa

Seit 1923 gibt es ihn auch als internationaler Hotel- und Restaurantführer. Sterne werden seit dem Jahr 1926 vergeben, was das Ansehen des "Guide Michelin" nochmals steigerte. Anfangs gab es nur einen Stern, ab 1931 erfolgte eine Abstufung zwischen ein und drei Sternen. Die Sterne bedeuten seitdem: Ein Stern ★ für "eine sehr gute Küche: verdient besondere Beachtung", zwei Sterne ★★für "Eine hervorragende Küche: verdient einen Umweg" und drei Sterne ★★★ für "eine der besten Küchen: ist eine Reise wert". Seit 1966 gibt es eine deutsche Ausgabe des Restaurantführers.

Die meisten Sterne-Restaurants gibt es übrigens nicht in Paris, die japanische Hauptstadt Tokio hat etwa doppelt so viele kulinarische Tempel zu bieten.

Sterne-Restaurants in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 15. November 2017 | 07:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. November 2017, 08:23 Uhr

Mehr Lebensart

Leuchtturm von Hiddensee.
Bildrechte: IMAGO

Die Insel Hiddensee hat sich in den letzten Jahrzehnten beständig verändert. Und doch eine Beständigkeit hat sich gezeigt: Sie ist immer noch ein Ort für alternative Lebensmodelle.

MDR KULTUR - Das Radio Do 13.09.2018 18:05Uhr 04:30 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio