Jan Henrik Bogen
Jan Henrik Bogen verantwortet bald das Programm des Kurt Weill Festes. Bildrechte: Filip van Roe

Dessau Neuer Intendant des Kurt Weill Festes steht fest

Jan Henrik Bogen
Jan Henrik Bogen verantwortet bald das Programm des Kurt Weill Festes. Bildrechte: Filip van Roe

Jan Henric Bogen wird ab 2020 Intendant des Dessauer Kurt Weill Festes. Das gab die Kurt-Weill-Gesellschaft am Freitag bekannt. Bogen überzeugte die Findungskommission und das Präsidium mit seinem künstlerischen Konzept. Demnach soll sein Programm eine heutige und multidisziplinäre Interpretation der Werke Weills und seiner Zeitgenossen in den Fokus rücken. Er wolle das Festival sowohl international vernetzen als auch weiter in der Region verankern.

Bogen selbst zeigt sich über die Entscheidung erfreut. Er wolle den Erfolg des Festivals fortschreiben. Dabei verstehe er sich als Kunstermöglicher, der die Rahmenbedingungen für spannende Begegnungen zwischen Publikum und Künstlern schaffe.

Kurt Weills so vielschichtiges Werk und seine archetypische Biografie des Andersseins bieten gerade in unserer Zeit eine nahezu unerschöpfliche Inspirationsquelle zur künstlerischen Auseinandersetzung.

Jan Henric Bogen

Über Jan Hendric Bogen

Bogen wurde 1983 in Ludwigshafen geboren und studierte Jura, Musikwissenschaft und Kulturmanagement. Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation sammelte er insbesondere am Staatstheater Nürnberg. Derzeit arbeitet er als Stellvertretender Künstlerischer Direktor an der Opera Vlaanderen in Antwerpen und Gent in Belgien. Er übernimmt die Intendanz in Dessau von einem vierköpfigen Interimsteam, das das Programm 2018 gestaltet hat und das Kurt Weill Fest 2019 verantwortet. Bereits 2017 hatte Michael Kaufmann als vorangegangener Intendant sein Amt vorzeitig aufgegeben. Bogen wird ab dem Festivaljahr 2020 das Programm gestalten.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 06. Juli 2018 | 11:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Juli 2018, 11:07 Uhr