Till Brönner, Jazztrompeter
Jazztrompeter Till Brönner war dieses Jahr der Artist-in-Residence des Kurt Weill Festes. Bildrechte: Kurt Weill Fest/Sebastian Gründel

Dessau Kurt Weill Fest endet mit Besucherrekord

Till Brönner, Jazztrompeter
Jazztrompeter Till Brönner war dieses Jahr der Artist-in-Residence des Kurt Weill Festes. Bildrechte: Kurt Weill Fest/Sebastian Gründel

Das Kurt Weill Fest in Dessau ist in diesem Jahr mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Über 20.000 Gäste besuchten nach Angaben des Musikfestivals die Veranstaltungen der vergangenen 17 Tage. Damit verzeichnet das Kurt Weill Fest einen Besucherwachs von zehn Prozent.

Ein vierköpfiges Intendanz-Team war mit der Festivalleitung betraut. Als Interimslösung gedacht, habe sich das "Intendanz-Kleeblatt" als Glücksfall erwiesen, teilte der Präsident der Kurt-Weill-Gesellschaft Thomas Markworth am Sonntag mit:

Gute Musik, eine Portion Experiment, den Weill'schen Geist ordentlich wehen lassen - das war ein Erfolgsrezept.

Thomas Markworth, Präsident der Kurt-Weill-Gesellschaft
Dagmar Manzel, Sängerin, singend mit Begleitmusikern auf der Bühne beim Kurt Weill Fest.
Der Auftritt von Dagmar Manzel war eines der Highlights des diesjährigen Festivals. Bildrechte: Kurt Weill Fest

Ausdruck der diversen Leitung war auch ein besonders vielfältiges Musikangebot, das sich das Festival in diesem Jahr auf die Fahnen geschrieben hatte. Künstlergrößen wie Jan Josef Liefers, Ute Lemper und Dagmar Manzel waren im Rahmen des Festivalprogramms zu erleben. Musikalische Brücken schlug zudem auch der Jazztrompeter und diesjährige Artist-in-Residence Till Brönner, der mit seinen Konzerten die Verbindungen zwischen Kurt Weills Musik und dem Jazz aufzeigte.

Herausragende Musik aus Dessau

Das weltberühmte Kurt Weill Fest wird seit über 25 Jahren erfolgreich veranstaltet. Dabei steht der Innovator des Musiktheaters Kurt Weill im Mittelpunkt. Weill wurde 1900 als Sohn eines jüdischen Kantors in Dessau geboren. Sein bekanntestes Werk ist die "Dreigroschenoper" in Zusammenarbeit mit Bertolt Brecht. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten emigrierte er in die USA und avancierte dort zum gefeierten Musical-Komponisten. 1950 starb Weill in New York.

Bauhaus-Jubiläum 2019 Thema

Im kommendar Jahr soll das Fest im Zeichen der Moderne stehen. Zum 100-jährigen Bestehen des Bauhauses will das Festival die Entwicklungen in Kunst, Politik und Industrie von damals bis heute beleuchten. Die 27. Ausgabe des Musikfestivals wird vom 1. März bis 17. März 2019 stattfinden.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 12. März 2018 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. März 2018, 19:30 Uhr

Mehr Musik bei MDR KULTUR

Musik hören - Frau mit Kopfhörer auf dem Sofa
Bildrechte: IMAGO

Johannes Paetzold und Claus Fischer stellen Alben aus den Bereichen Pop und Klassik vor. Diese Woche gibt es u.a. neue Musik von Tony Joe White, Tina Dico und Neueinspielungen von Beethoven und Johann Sebastian Bach.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 24.09.2018 18:05Uhr 54:59 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio