ARD Radiofestival 2020 | 20.07. - 11.09.2020 40 Reisen im Kopf

Vom 20. Juli bis zum 11. September 2020 präsentieren wir in der Lesezeit auf MDR KULTUR und im ARD Radiofestival 40 exklusive Erzählungen namhafter Autorinnen und Autoren zum Thema "Reisen". Es lesen unter anderem Marcel Beyer, Doris Dörrie, Jackie Thomae, Clemens Meyer und Jaroslav Rudiš. MDR KULTUR hat fünf der Lesungen produziert.

Die Schriftstellerin Doris Dörrie
Die Schriftstellerin Doris Dörrie liest beim ARD Radiofestival. Bildrechte: BR/Dieter Mayr

Reisen – was bis vor kurzem noch selbstverständlich war und unbedingt zum Sommer gehörte, ist plötzlich so weit weg. Deshalb haben wir 40 deutschsprachige Autorinnen und Autoren eingeladen, sich exklusiv fürs ARD Radiofestival auf den Weg zu machen und einen literarischen Text zum Thema "Reisen" zu schreiben, Fantasiereisen, erinnerte Reisen, Zukunftsreisen, im Kopf und im Radio ist alles möglich.

Von Montag bis Freitag in unserer Lesezeit um 9:05 Uhr und 19:05 Uhr und im ARD Radiofestival von 23:04 Uhr bis 23:30 Uhr lesen prominente Autorinnen und Autoren wie Marcel Beyer, Doris Dörrie oder Jackie Thomae ihre Texte. Aber auch bislang weniger bekannte Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Cihan Acar, Yael Inokai oder Lisa Kreißler sind dabei. Die fiktionalen Texte drehen sich sämtlich um das Ausschweifen: Trips in ferne Länder sind ebenso im Ohr wie Zeitreisen oder Reisen durchs eigene Zimmer.

Von Nord bis Süd, Ost bis West: MDR KULTUR hat fünf der Lesungen produziert und Jackie Thomae, Kenah Cusanit, Marcel Beyer, Clemens Meyer und Jaroslav Rudiš eingeladen, sich auf die literarische Reise zu begeben. Von einem Ferienhaus an der Costa Blanca ist da die Rede, von einer Zeitreise in dreihundert Jahre Rebellengeschichte, es wird die rastlose Reisebewegung einer Mutter begleitet, ein Kind in eine neue Stadt verpflanzt oder die Gedankenreise von einer Berliner Kneipe ins habsburgische Triest vollführt.

LESUNG: Lutz Seiler "ARD Radiofestival 2020" 24 min
Bildrechte: rbb/Heike Steinweg

ARD Radiofestival | Lesung Lutz Seiler: "Exit"

Lutz Seiler: "Exit"

Ein "Ausbruch" nach Schweden Ende April, in der Hoch-Corona-Zeit. Kann das klappen? Oder endet die Familienzusammenführung womöglich schon an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern?

MDR KULTUR - Das Radio Fr 07.08.2020 09:00Uhr 23:30 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Der Schriftsteller Marcel Beyer 24 min
Bildrechte: MDR/Thekla Harre
Anna Katharina Hahn 23 min
Bildrechte: SWR/Jan Bürger
Kerstin Specht 23 min
Bildrechte: BR/Kerstin Specht
Autorin Jackie Thomae 21 min
Bildrechte: Urban Zintel

Carolinka

Jackie Thomae fragt in ihrem Text nach einem "Daheim". Ein Ferienhaus, der Versuch eines Zuhauses, das schöner ist als das daheim. Darin eine junge Frau, die sich weder in diesem Urlaub noch in ihrem Körper zu Hause fühlt.

Autorin Jackie Thomae 21 min
Bildrechte: Urban Zintel

In einem Ferienhaus wollen wir die glücklichste Zeit des Jahres verbringen. Ein Ort, auf dem also ein gewisser Druck lastet. Dann reisen wir an und stellen fest, dass jeder von uns nicht nur sein mehr oder weniger gut gepackten Koffer dabeihat, sondern noch viel schwereres Gepäck: Die eigene Persönlichkeit. Jackie Thomae lässt in ihrer Geschichte drei Leute ihre Ferien auf einem Hügel an der Costa Blanca miteinander verbringen. Die Fragen, die sich ihnen am Pool stellen, sind so groß wie die Hitze, während die Ferien mehr als jede andere Zeit beweisen, dass man auch zum Glücklichsein Talent braucht.

Sendung: Donnerstag, 23.07.2020

Stadtplan. Weltatlas. Sich Zuhause verlieren

Der Dichter Marcel Beyer verliert sich im Stadtplan zuhause, liest sich durch die Welt in Karten. In seiner Recherche über seine Mutter legt sich ein Plan auf den anderen, wird Netz ganz ohne Netz.

Der Schriftsteller Marcel Beyer 24 min
Bildrechte: MDR/Thekla Harre

Reisen hinterlassen Spuren, auch auf Stadtplänen – und wenn keine Spur zu finden ist, was war falsch mit der Reise? Stadtpläne lassen auch planen, sind Schätze des Projektierens, ebenso Zukunftsmaschinen wie Erinnerungskistchen.

Der Dresdner Dichter Marcel Beyer geht den Spuren der Reisen seiner Mutter hinterher, und kommt imaginierten Reisen auf die Spur. Flucht und rastlose Bewegung. Stadtplan und Weltatlas stehen ihm zur Verfügung und die Erfahrung der glücklichen Orientierung, die uns längst abseits des Smartphones abhanden gekommen ist.

Sendung: Montag, 03.08.2020

Stäube

In Clemens Meyers unheimlich wirklichen Märchen muss ein Kind in einer neuen Stadt ankommen – eine Reise ins Finstere, poetisch, düster, real.

Clemens Meyer
Clemens Meyer Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Das Kind muss weichen. Der Braunkohle, dem Tagebau, der Ort wird abgekauft und weggebaggert. Und das Kind muss mit den Eltern in die Stadt ziehen. Vom Grün ins Grau, von der hellen weiten Landschaft in enge Straßen zwischen Häuserzeilen. Dort trifft es auf seltsame Menschen, gerät an eine Gruppe Jugendlicher und Kinder mit befremdlichen Ritualen, taucht immer tiefer ein in ein dunkles Märchen, das doch erschreckend real ist.

Sendung: Mittwoch, 19.08.2020

Trieste Centrale

Mit dem tschechischen Dichter Jaroslav Rudiš und seiner Romanfigur Winterberg ins habsburgische Triest: eine Reise, die war und eine Gedankenreise, die ist.

Jaroslav Rudiš auf der Leipziger Buchmesse 2019
Jaroslav Rudiš Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Wenzel Winterberg ist neunundneunzig Jahre alt und lebt in Berlin. Er liebt Geschichte, Mitteleuropa und die Eisenbahn. Gerade sitzt er in seinem Stammlokal Heidelberger Krug in Berlin-Kreuzberg, trinkt Bier und erinnert sich an eine Italienreise mit seiner verstorbenen Frau. Die Reise führte nach Triest. Mit einem alten Baedeker für Österreich-Ungarn von 1913… Der reisende Schriftsteller, schreibende Reisende Jaroslav Rudiš dichtet seiner Hauptfigur aus seinem großen Roman "Winterbergs letzte Reise" eine weitere Etappe an. Melancholisch, suchend, und dabei typisch humoresk. 

Sendung: Dienstag, 01.09.2020

Partisanenhaus

Dreihundert Jahre in der Geschichte eines Ortes. Verbunden, neu kartiert, mit unserer Gegenwart zusammengeführt. Auf ehemals flüssigem Grund bringt Kenah Cusanit Rebellen und einen Dichter zusammen.

Kenah Cusanit auf der Leipziger Buchmesse 2019
Kenah Cusanit Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Zwischen Blut und Boden. Finden sich ein Nobelpreisträger, der nichts gewusst hat. Partisanen, die sich im Flussdamm vergraben. Wilde Haustiere und russische Offiziere. Dreihundert Jahre, die literarischer Reiseführer ebenso sind wie Tiefenbohrung in die Begriffsgeschichte der Reise: „Reisen“ bedeutete nicht von ungefähr ursprünglich "ins Feld ziehen"; auch die Protagonisten des Textes tun dies, in jeder Generation auf jeweils mehr oder weniger wörtliche Weise. Kenah Cusanit führt mit ihrer so poetischen wie komplexen Erzählung in die Vergangenheit, die wiederum ins Kriegerische führt.

Sendung: Mittwoch, 09.09.2020

Angaben zur Sendung

MDR KULTUR-Lesezeit & ARD Radiofestival
20.07. - 11.09.2020
40 Erzählungen zum Thema "Reisen"

Sendezeit: 09:05-09:35 Uhr
Wiederholung: 19:05-19:35 Uhr
Im ARD Radiofestival: 23:04 - 23:30 Uhr

Die Lesungen stehen hier, beim ARD Radiofestival und in der ARD Audiothek 365 Tage zum Hören und Herunterladen bereit.

Alle 40 Lesungen im Überblick

Montag, 20. Juli 2020
Felicitas Hoppe: "Fieber 17" – Unterwegs zwischen Sehnsucht und Heimat (BR 2020)

Dienstag, 21. Juli 2020
Terezia Mora: "Wie du gehen musst" – Durch Grenzgebiete und Wände (rbb 2020)

Mittwoch, 22. Juli 2020
Lisa Kreißler: "Das intime Theater" – Reisen über Beziehungsgrenzen (NDR 2020)

Donnerstag, 23. Juli 2020
Jackie Thomae: "Carolinka" (MDR 2020)

Freitag, 24. Juli 2020
Yannic Han Biao Federer: "Bayreuth/Jakarta" – Ein Opernbesuch als Zeit-Raum-Reise (WDR 2020)

Montag, 27. Juli 2020
Kerstin Specht: "Pipo tanzt!" – Wenn das Versäumte explodiert (BR 2020)

Dienstag, 28. Juli 2020
Heinz Helle: "Ich liebe dich sehr, wenn es regnet" (Radio Bremen 2020)

Mittwoch, 29. Juli 2020
Anna Katharina Hahn: "Ausflug im Liegen" (SWR 2020)

Donnerstag, 30. Juli 2020
Leif Randt: "MAPS ME" – Jahre im Disneyland. Real-Life-Reiseminiaturen (hr 2020)

Freitag, 31. Juli 2020
Judith Kuckart: "Dann fahr doch mal weg, Maria Malkovich!" (BR 2020)

Montag, 3. August 2020
Marcel Beyer: "Stadtplan. Weltatlas. Sich Zuhause verlieren" (MDR 2020)

Dienstag, 4. August 2020
Nele Pollatschek: "Griechenland 2006" - Die Geschichte einer verpassten Reise (hr 2020)

Mittwoch, 5. August 2020
Karosh Taha: "Wege aus der Gegenwart" – Raketenstart in die Vergangenheit (WDR 2020)

Donnerstag, 6. August 2020
Frank Schulz: "Q‘topia" – Unterwegs zum Geheimnis der Kindheit (NDR 2020)

Freitag, 7. August 2020
Lutz Seiler: "Exit" (rbb 2020)

Montag, 10. August 2020
Doris Dörrie: "Die Heldin reist" (BR 2020)

Dienstag, 11. August 2020
Jochen Schimmang: "Heimkehr eines Badegastes" (Radio Bremen 2020)

Mittwoch, 12. August 2020
María Cecilia Barbetta: "Das Feld" (SR 2020)

Donnerstag, 13. August 2020
Cihan Acar: "Grand Bliss Resort" (SWR 2020)

Freitag, 14. August 2020
Julia Trompeter: "Ein schwarzes Meer" (WDR 2020)

Montag, 17. August 2020
Christoph Peters: "Plastikkanister" (rbb 2020)

Dienstag, 18. August 2020
Marica Bodrožić: "Das befristete Dasein der Gleichgültigen"
(NDR 2020)

Mittwoch, 19. August 2020
Clemens Meyer: "Stäube" (MDR 2020)

Donnerstag, 20. August 2020
Sasha Marianna Salzmann: "Bloß nicht Japan" (Radio Bremen 2020)

Freitag, 21. August 2020
Ulrike Draesner: "Das Frauenschiff oder Penelopes Sehnsucht nach dem Norden" (BR 2020)

Montag, 24. August 2020
Verena Güntner: "Aneta" (SWR 2020)

Dienstag, 25. August 2020
Nora Bossong: „Fallen“ (Radio Bremen 2020)

Mittwoch, 26. August 2020
Gunter Geltinger: "All eure schönen Dinge" (WDR 2020)

Donnerstag, 27. August 2020
Zsuzsa Bánk: "Genova per noi" (hr 2020)

Freitag, 28. August 2020
Hans Gerhard: "Nach Jerusalem" (SR 2020)

Montag, 31. August 2020
Feridun Zaimoglu: "Lemberg" (NDR 2020)

Dienstag, 1. September 2020
Jaroslav Rudiš: "Trieste Centrale" (MDR 2020)

Mittwoch, 2. September 2020
Kirsten Fuchs: "Das bisschen Tier, das bisschen Mensch" (rbb 2020)

Donnerstag, 3. September 2020
Christine Wunnicke: "Wie Urlaub" (BR 2020)

Freitag, 4. September 2020
Yael Inokai: "Der Anständige" (SWR 2020)

Montag, 7. September 2020
Martin Mosebach: "Mit Henry James in Venedig" (hr 2020)

Dienstag, 8. September 2020
Kerstin Preiwuß: "Dein Koffer" (NDR 2020)

Mittwoch, 9. September 2020
Kenah Cusanit: "Partisanenhaus" (MDR 2020)

Donnerstag, 10. September 2020
Helga Bürster: "Zum Fluss" (Radio Bremen 2020)

Freitag, 11. September 2020
Hans Christoph Buch: "Afrikanische Spiele" (SR 2020)

Ausführliche Informationen zu den Lesungen finden Sie beim ARD Radiofestival.

ARD Radiofestival

Auch interessant

Doris Dörrie 54 min
Bildrechte: imago images/Sven Simon

"Leben, schreiben, atmen. Eine Einladung zum Schreiben" heißt Doris Dörries aktuelles Buch. Horst Konietzny begleitet die Schriftstellerin bei ihrer Arbeit und unternimmt nach ihren Anregungen einen Selbstversuch.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 15.07.2020 22:00Uhr 54:26 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Abonnieren