Günter de Bruyn
Bildrechte: Günter de Bruyn

Lesezeit | 18.11.–06.12.2019 Burghart Klaußner liest Günter de Bruyn: "Der neunzigste Geburtstag"

Günter de Bruyn hat 2018 nach mehr als dreißig Jahren wieder einen Roman vorgelegt. "Der neunzigste Geburtstag" führt in die märkische Provinz, wo ein ungleiches Geschwisterpaar seinen Lebensabend verbringt. In die Abgeschiedenheit des Dorfes dringen die politischen Ereignisse der Gegenwart. Es liest Burghart Klaußner.

Günter de Bruyn
Bildrechte: Günter de Bruyn

Günter de Bruyn hat mit seinen autobiografisch gefärbten Romanen und kulturhistorischen Essays ein umfangreiches Werk geschaffen. Nach seinen hochgelobten Sachbüchern zur Geschichte und Literatur Preußens überraschte der Schriftsteller 2018 mit einem belletristischen Werk über die deutsche Gegenwart.

Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 28 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Hedwig Leydenfrost lebt zusammen mit ihrem Bruder Leonhardt im Dorf ihrer Kindheit. Die Familie will im kommenden Sommer Hedwigs neunzigsten Geburtstag feiern und mit einer Spendenaktion für Flüchtlingskinder verbinden.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 18.11.2019 09:05Uhr 27:49 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 25 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Nach der Wiedervereinigung hatten die Geschwister die Villa, das Altenteil ihres 1945 enteigneten Familiengutes zurückgekauft, dank der Finanzhilfe von Onkel Eckhardt, der sich wünschte, in heimatlicher Erde zu ruhen.

MDR KULTUR - Das Radio Di 19.11.2019 09:05Uhr 25:04 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 26 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Leonhardt Leydenfrost war als Bibliothekar nach der Wende frühzeitig pensioniert worden. Nun lebte er mit seiner Tochter Wilhelmine, Enkel Walter, seiner Schwester Hedwig und ihrer Pflegetochter Fatima in Wittenhagen.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 20.11.2019 09:05Uhr 26:22 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 29 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Nach ihrer Scheidung war Wilhelmine mit Sohn Walter zu ihrem Vater nach Wittenhagen gezogen. Das Leben auf dem Dorf hat es ihr dabei weniger angetan, als ihr neuer Chef Erwin Hoffmann. Leonhardt ist der Mann suspekt.

MDR KULTUR - Das Radio Do 21.11.2019 09:05Uhr 28:39 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 26 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Hedwig Leydenfrost, einst Gründungsmitglied der GRÜNEN, hatte sich aus der Politik zurückgezogen, als ihre Partei der Regierung beitrat. Dass man nun mehr von ihr erwartete, als ihren Mitgliedsbeitrag, schreckte sie auf.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 22.11.2019 09:05Uhr 25:59 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 25 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Von allen unter dem Dach der Familien-Villa Lebenden war Leonhardt Leydenfrost Fatima am liebsten. Im Gegensatz zu seinen eigenen Kindern hatte sich die Adoptivtochter seiner Schwester frühzeitig für Bücher begeistert.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 25.11.2019 09:05Uhr 25:11 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 28 min
Bildrechte: Fischer Verlag

An diesem Gründonnerstag wanderte Leo wie jedes Jahr am See entlang in den Nachbarort Kossow zum Grab seiner Frau in Erinnerung an die glücklichen Zeiten mit seiner naturbegeisterten Maria.

MDR KULTUR - Das Radio Di 26.11.2019 09:05Uhr 27:40 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 27 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Hedwig und Leo waren zum Osterfeuer gegangen, wo Wilhelmine ihrem Vater Erwin Hoffmann vorgestellt hatte. Wegen des ungewohnten Bierkonsums war Leo am nächsten Tag spät erwacht. Hedwig war wie immer früh auf den Beinen.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 27.11.2019 09:05Uhr 26:56 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 25 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Im brandenburgischen Wittenhagen kündigt sich der Frühling an, eine Zeit, die Hedwig mit jedem Lebensjahr mehr genießt, so wie sie sich auch zunehmend gestattet, sich den Erinnerungen an ihre Kindheit in hinzugeben.

MDR KULTUR - Das Radio Do 28.11.2019 09:05Uhr 25:04 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 25 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Der Ausbau der Flüchtlingsunterkunft hatte begonnen. Nun sollten die Wittenhagener bei einer Einwohnerversammlung auf die neuen Dorfbewohner eingestimmt werden.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 29.11.2019 09:05Uhr 24:54 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 27 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Am 29. Juni sollten die Flüchtlingskinder in die neue Unterkunft einziehen. Stattdessen kam eine Absage vom Flüchtlingsbeauftragten. Während Hedwig das für ein "böses Omen" hielt, waren andere sehr erleichtert.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 02.12.2019 09:05Uhr 26:40 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 22 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Die Pfarrerin Anna Merkel hatte einen traurigen Brief erhalten, der Leo Leydenfrost betraf. Da sie nicht der Unglücksbote sein wollte, bat sie Fatima, ihn Leo zu überbringen.

MDR KULTUR - Das Radio Di 03.12.2019 09:05Uhr 21:56 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 22 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Ursprünglich hatte Leo es für selbstverständlich gehalten, dass er die Geburtstagsfeier seiner Schwester finanzieren würde. Inzwischen war das Fest so groß und teuer geworden, dass er es unmöglich bezahlen konnte.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 04.12.2019 09:05Uhr 21:59 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 25 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Hedwig hatte eine Einladung zum Gründungsjubiläum ihrer Partei erhalten, wo sie für ihre unvergessenen Verdienste geehrt werden sollte. Zur Teilnahme sah sie sich jedoch außerstande und bat Leo, eine Absage zu schreiben.

MDR KULTUR - Das Radio Do 05.12.2019 09:05Uhr 24:49 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll 24 min
Bildrechte: Fischer Verlag

Am Morgen von Hedwigs 90. Geburtstag versuchte Leo noch immer, seine Festansprache fertig zu schreiben, aber er kam nicht dazu. Unablässig trafen Gäste ein. Doch Jubilarin hatte sich noch nicht gezeigt.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 06.12.2019 09:05Uhr 23:33 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Der neunzigste Geburtstag - (K)ein ländliches Idyll

Schauplatz von Günter de Bruyns Roman "Der neunzigste Geburtstag" ist der fiktive Ort Wittenhagen in Brandenburg. Hedwig Leydenfrost und ihr Bruder Leonhardt verbringen hier ihren Lebensabend. Nach der Wiedervereinigung sind die Geschwister in das Dorf ihrer Kindheit zurückgekehrt. Vom elterlichen Gut, das 1945 enteignet wurde, haben sie den "Villa" genannten Alterssitz zurückgekauft.

Hedwig, ledig gebliebene Ärztin und in jungen Jahren radikale Wortführerin der außerparlamentarischen Opposition, hat ihr Leben im Westen verbracht. Leonhard, frühzeitig pensionierter Bibliothekar, lebte in der DDR. Im Gegensatz zu seiner Schwester hat er sich von Politik immer ferngehalten.

Wer sich auf Politik einlässt, wird entweder charakterlich verbogen, oder er kommt, zumindest moralisch, in ihr um.

Günter de Bruyn Der neunzigste Geburtstag - Ein ländliches Idyll

Es ist das Jahr, in dem die Kanzlerin sagt "Wir schaffen das!". Die Familie will im kommenden Sommer Hedwigs neunzigsten Geburtstag feiern. Die Jubilarin hat darauf wenig Lust, lässt sich aber durch die Idee umstimmen, das Fest mit einer Spendenaktion für Flüchtlingskinder zu verbinden.

Um die Organisation der Spendenaktion kümmern sich Fatima, Hedwigs aus Bosnien stammende Pflegetochter und Leonhardts Tochter Wilhelmine. Sehr zum Ärger ihres Vaters lässt sich Wilhelmine dabei von ihrem Chef Erwin Hoffmann, einem ehemaligen Stasi-Offizier unterstützen. Der nutzt die Flüchtlingspolitik für ein gutes Geschäft und will die ehemalige Reithalle mit Steuergeldern zu einer Flüchtlingsunterkunft umbauen.

Mit Skepsis beobachtet Leonhardt, Hedwigs ewig nörgelnder Bruder, das Dorfgeschehen. Er ärgert sich über Mitläufer und Besserwisser, wettert gegen politische Korrektheit und die Verunglimpfung der deutschen Sprache. Und bewahrt sich sein unabhängiges Denken auch in der neuen Zeit.

Wer die Kurzlebigkeit politischer Grundsätze und Meinungen schon oft hat erleben müssen, wird früher oder später einmal, und sei es auch nur um der Selbstachtung willen, alles als korrekt bezeichnete Vorgedachte zum Teufel wünschen und sich des eigenen Verstandes zu bedienen suchen, also die Vernunft walten lassen …

Günter de Bruyn Der neunzigste Geburtstag - Ein ländliches Idyll

Ein ländliches Idyll, wie der Roman im Untertitel heißt, ist das märkische Dorf nicht mehr. Wenn ihm die Mitmenschen lästig werden, flüchtet sich Leonhardt in seine Erinnerungen und die Literatur. Auch Hedwig versenkt sich immer häufiger in ihre Kindheitserinnerungen. Das große Fest rückt immer näher.

Humorvoll und lebensklug erzählt Günter de Bruyn in dieser berührenden Familiengeschichte von den Bedrückungen des Alters und dem Wert unserer Erinnerungen in einer sich rasch verändernden Welt.

Der Schriftsteller Günter de Bruyn

Günter de Bruyn wurde am 1. November 1926 in einem Vorort von Berlin geboren und lebt heute in Görsdorf bei Beeskow als freier Schriftsteller. Er war Dorfschullehrer und Bibliothekar, bevor er sich 1961 als freier Schriftsteller niederließ. Von 1965 bis 1978 war er Mitglied im Zentralvorstand des Schriftstellerverbandes, von 1974 bis 1982 im Präsidium des PEN-Zentrums der DDR tätig.

Günter de Bruyn wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Heinrich-Böll-Preis, dem Thomas-Mann-Preis oder dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache.

Zu seinen bedeutendsten Werken gehören die beiden Bände seiner Autobiographie, "Zwischenbilanz" und "Vierzig Jahre", die frühen Romane "Buridans Esel" (1968) und "Neue Herrlichkeit"(1984), die Biographie "Das Leben des Jean Paul Friedrich Richter" (1975), sowie die kulturgeschichtlichen Essaybände "Als Poesie gut" (2006) und "Die Zeit der schweren Not" (2010). Zuletzt erschien der Roman "Der neunzigste Geburtstag - ein Idyll". Günter de Bruyn lebt in Berlin und in einem kleinen märkischen Dorf bei Beeskow.

Der Sprecher Burghart Klaußner

Burghart Klaußner als Kriminalhauptkommissar Robert Kirsten während der Hörspielaufnahmen zu Christoph Buggerts Stück "Die ganze Wahrheit über meinen Vater" im Hörspielstudio des Funkhauses Halle im Februar 2015
Burghart Klaußner Bildrechte: MDR/Thekla Harre

Burghart Klaußner, geboren 1949 in Berlin, ist einer der gefragtesten deutschsprachigen Schauspieler. Nach seiner Ausbildung an der Max-Reinhardt-Schule in Berlin hatte er Engagements u.a. an Theatern in Berlin, Bochum, Zürich und Hamburg. Bekannt ist er aus Filmen wie "Der Vorleser", "Das weiße Band" sowie "Nachtzug nach Lissabon". Er wurde u.a. mit dem Deutschen Filmpreis und dem Silbernen Leoparden beim Filmfestival von Locarno ausgezeichnet. 2012 erhielt er den deutschen Theaterpreis "Der Faust".

Neben der Schauspielerei ist Burghart Klaußner mit seinem musikalischen Bühnenprogramm "Zum Klaußner" auf Tournee. Seine Leistung als Hörbuchsprecher wurde 2010 mit der Corine und 2011 mit dem Deutschen Hörbuchpreis gewürdigt.

Angaben zur Sendung MDR KULTUR-Lesezeit
"Der neunzigste Geburtstag"
Ein ländliches Idyll
Von Günter de Bruyn
Ungekürzte Lesung in 15 Folgen

Es liest: Burghart Klaußner
Regie: Matthias Thalheim
Produktion: MDR 2019 Ursendung

Sendung:
18.11.–06.12.2019 | 09:05-09:35 Uhr

Wiederholung:
18.11.–06.12.2019 | 19:05-19:35 Uhr

Sie können die 15 Folgen dieser Lesezeit hier 28 Tage lang hören.

Zuletzt aktualisiert: 18. November 2019, 04:00 Uhr

Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag – Ein Idyll
Bildrechte: Fischer Verlag

Buchtipp Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag

Günter de Bruyn: Der neunzigste Geburtstag

Gebundene Ausgabe, 272 Seiten
Fischer Verlag 2018
ISBN: 978-3103973907
22,00 Euro

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren