Ulrich Noethen bei den Aufnahmen zu "Die vier Himmelsrichtungen" im Hörspielstudio des MDR im März 2014
Ulrich Noethen im MDR-Hörspielstudio. Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Lesezeit | 07.10.–01.11.2019 Ulrich Noethen liest "Metropol" von Eugen Ruge

Nach dem Erfolg von "In Zeiten des abnehmenden Lichts" kehrt Eugen Ruge zur Geschichte seiner Familie zurück. Sein neues Buch führt ins Moskau der 30er-Jahre und erzählt vom Schicksal seiner Großmutter vor dem Hintergrund des Stalinschen Terrors. Bereits einen Tag vor der Buchveröffentlichung präsentiert MDR KULTUR eine Lesefassung des beeindruckenden Romans. Es liest Ulrich Noethen.

Ulrich Noethen bei den Aufnahmen zu "Die vier Himmelsrichtungen" im Hörspielstudio des MDR im März 2014
Ulrich Noethen im MDR-Hörspielstudio. Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Moskau, 1936. Die deutsche Kommunistin Charlotte ist der Verfolgung durch die Nationalsozialisten gerade noch entkommen. Im Spätsommer bricht sie mit ihrem Mann und der jungen Britin Jill auf zu einer mehrwöchigen Reise durch die neue Heimat Sowjetunion. Die Hitze ist überwältigend, Stalins Strände sind schmal und steinig und die Reisenden bald beherrscht von einer Spannung, die beinahe körperlich greifbar wird. Es verbindet sie mehr als sich auf den ersten Blick erschließt: Sie sind Mitarbeiter des Nachrichtendienstes der Komintern, wo Kommunisten aller Länder beschäftigt sind. Umso schwerer wiegt, dass unter den "Volksfeinden", denen gerade in Moskau der Prozess gemacht wird, einer ist, den Lotte besser kennt, als ihr lieb sein kann.

Die Lesung hören (bis 24. November 2019)

Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 29 min
Bildrechte: Argon Verlag

Immer mehr Mitarbeiter des OMS ziehen im Moskauer Hotel Metropol ein. Die halbe Funkerschule samt ihrem Leiter ist hier versammelt. Charlotte fragt sich, warum die Komintern keine Kundschafter mehr braucht.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 21.10.2019 09:05Uhr 28:59 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 29 min
Bildrechte: Argon Verlag

Im April 1937 zeigt sich in Moskau das Ende des Winters. Charlotte fragt Tag für Tag vergeblich an der Rezeption des "Metropol" nach Post. Und dann ist plötzlich doch ein Brief an sie da, von der Komintern.

MDR KULTUR - Das Radio Di 22.10.2019 09:05Uhr 28:50 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 28 min
Bildrechte: Argon Verlag
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 29 min
Bildrechte: Argon Verlag

Charlotte hat nun eine Anstellung bei der Verlagsgenossenschaft Ausländischer Arbeiter, wenn auch nur als Volontärin. Der deutsche Sektionschef begrüßt sie herzlich. Alles scheint sich zum Guten gewendet zu haben.

MDR KULTUR - Das Radio Do 24.10.2019 09:05Uhr 29:15 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 28 min
Bildrechte: Argon Verlag

Als Inge Karst zusammen mit einer Reihe weiterer Verlagsmitarbeiter aus der Partei ausgeschlossen wird, erhält Charlotte ihren Posten und steigt zur Redakteurin auf. Im Metropol gehen die Verhaftungen weiter.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 25.10.2019 09:05Uhr 28:09 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 29 min
Bildrechte: Argon Verlag

Moskau 1937. Die Massenverhaftungen gehen weiter. Hilde Tal ist überzeugt, dass es sich dabei um eine Verschwörung handelt und beschließt, sich an Stalin persönlich zu wenden.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 28.10.2019 09:05Uhr 29:22 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 28 min
Bildrechte: Argon Verlag
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 29 min
Bildrechte: Argon Verlag

Hilde Tal erwacht im Gefängnis und wird zum Verhör abgeholt. Wassili Wassiljewitsch steht bei den Revolutionsfeierlichkeiten auf der Mausoleumstribüne und begibt sich danach erwartungsfroh zur Frau eines Angeklagten.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 30.10.2019 09:05Uhr 29:15 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 29 min
Bildrechte: Argon Verlag

Die Reihen im Speisesaal des "Metropol" haben sich stark gelichtet. Charlotte und Wilhelm rechnen jederzeit damit, abgeholt zu werden. Eines Nachts wird Charlotte von einem Klopfen an der Tür geweckt.

MDR KULTUR - Das Radio Do 31.10.2019 09:05Uhr 29:02 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge 29 min
Bildrechte: Argon Verlag

Der Autor berichtet über die Entstehung seines Romans, seine Recherchen, das Verhältnis von Dokumenten und Fiktion, spricht über Authentizität und darüber, was Erzählen bedeutet.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 01.11.2019 09:05Uhr 29:11 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

"Metropol" folgt drei Menschen auf dem schmalen Grat zwischen Überzeugung und Wissen, Loyalität und Gehorsam, Verdächtigung und Verrat. Ungeheuerlich ist der politische Terror der 1930er Jahre, aber mehr noch: was Menschen zu glauben imstande sind. "Die wahrscheinlichen Details sind erfunden", schreibt Eugen Ruge, "die unwahrscheinlichsten aber sind wahr." Und die Frau mit dem Decknamen Lotte Germaine, die am Ende jenes Sommers im berühmten Hotel Metropol einem ungewissen Schicksal entgegensieht, war seine Großmutter.

Auf den Spuren der Großmutter

Bereits in seinem großen Familienroman "In Zeiten des abnehmenden Lichts" erzählt Eugen Ruge von seinen Großeltern, Charlotte und ihrem zweiten Mann Wilhelm, die 1952 aus dem mexikanischen Exil in die DDR übersiedeln. Während die Großmutter oft von Mexiko sprach, schwieg sie über ihren Aufenthalt in der Sowjetunion. Nach ihrem Tod findet Ruge im Russischen Staatsarchiv für sozio-politische Geschichte eine Kaderakte der Großmutter: zwei Stapel ungeordneter Papiere, Dokumente, die Auskunft geben über ihre Moskauer Zeit. Er macht daraus einen faszinierenden zeitgeschichtlichen Roman.

Dies ist die Geschichte, die du nicht erzählt hast. Du hast sie mit ins Grab genommen. Du warst sicher, dass sie niemals wieder ans Licht kommt. Du hast dein Leben lang daran gearbeitet, sie vergessen zu machen, sie zu löschen aus deinem, aus unserem Gedächtnis. Fast ist es dir gelungen.

aus "Metropol" von Eugen Ruge

Der Autor Eugen Ruge

Eugen Ruge wurde 1954 in Sosswa am Ural geboren. Als er zwei Jahre alt war, zog die Familie wieder in die DDR. Er studierte an der Berliner Humboldt-Universität Mathematik und war danach unter anderem am Institut für Physik der Erde tätig. Seit Mitte der 1980er Jahre schrieb er hauptsächlich Drehbücher für Film und Fernsehen, Theaterstücke sowie zahlreiche Hörspiele, zuletzt "Follower" (MDR 2017). Einen Namen machte er sich auch als Übersetzer mehrerer Tschechow-Stücke aus dem Russischen ins Deutsche. 1988 verließ Ruge die DDR. Er lebt heute in Berlin und auf Rügen.

"In Zeiten des abnehmenden Lichts", Ruges spätes Prosadebüt, war der literarische Überraschungserfolg des Jahres 2011 und wurde mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Weitere Buchveröffentlichungen sind "Cabo de Gata" und "Annäherung: Notizen aus 14 Ländern".

Der Sprecher Ulrich Noethen

Ulrich Noethen, 1959 in München geboren, studierte zunächst Rechtswissenschaften und wechselte dann an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Theaterengagements führten in nach Freiburg, Köln und Berlin.

Sein Kinodebüt gab Noethen 1997 in dem Film "Comedian Harmonists". Für seine Darstellung des Harry Frommermann erhielt er den Deutschen Filmpreis sowie den Bayerischen Filmpreis. Daraufhin avancierte er zu einem der vielseitigsten und erfolgreichsten Darsteller des deutschen Kinos. Aktuell ist er in Christian Schwochows Neuverfilmung des Lenz-Klassikers "Deutschstunde" zu erleben.

Ulrich Noethen ist regelmäßig als Sprecher tätig. Bei MDR KULTUR hat er unter anderem in den Hörspielen "House of God" (2002), "Ich kann Fliegen zähmen" (2011), "Die vier Himmelsrichtungen" (2014) und "Washington-Square" (2014) mitgewirkt. Für die Lesezeit hat er 2011 bereits Eugen Ruges Roman "In Zeiten des abnehmenden Lichts" eingelesen.

Angaben zur Sendung MDR KULTUR-Lesezeit
"Metropol" (20 Folgen)
Von Eugen Ruge

Es liest: Ulrich Noethen
Sprecherin: Ulrike Krumbiegel
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Bearbeitung: Thomas Fritz
Produktion: MDR/Argon-Verlag 2019

Sendung:
07.10.–01.11.2019 | 09:05-09:35 Uhr

Wiederholung:
07.10.–01.11.2019 | 19:05-19:35 Uhr

Diese Lesung steht hier bis zum 19. Dezember 2019 zum Hören bereit.

Zuletzt aktualisiert: 07. Oktober 2019, 14:09 Uhr

Hörbuch "Metropol" von Eugen Ruge
Bildrechte: Argon Verlag

Hörbuchtipp Eugen Ruge: Metropol

Eugen Ruge: Metropol

Ungekürzte Lesung
3 MP3- CD, Laufzeit: 12 h 27 min
Argon Verlag 2019
ISBN-13: 978-3839817414
29,95 Euro
Erscheint am 23. Oktober 2019

Buch "Metropol" von Eugen Ruge
Bildrechte: Rowohlt

Buchtipp Eugen Ruge: Metropol

Eugen Ruge: Metropol

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Rowohlt 2019
ISBN: 978-3498001230
24,00 Euro

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren