Milos Forman
Miloš Forman  Bildrechte: dpa

Regisseur von "Einer flog über das Kuckucksnest" und "Amadeus" Hollywood-Regisseur Miloš Forman gestorben

Milos Forman
Miloš Forman  Bildrechte: dpa

Der tschechisch-US-amerikanische Regisseur Miloš Forman ist tot. Wie seine Ehefrau mitteilte, starb Forman am Freitag überraschend im Alter von 86 Jahren nach kurzer Krankheit. Forman war vor allem bekannt für seine Filme "Einer flog über das Kuckucksnest" (1975) und "Amadeus" (1984), für die er jeweils einen Oscar in der Kategorie Regie gewann.

Milos Forman
Der Exil-Tscheche Miloš Forman wurde in Hollywood verehrt. Bildrechte: dpa

1932 wurde Forman als jüngster Sohn eines Lehrers in Tschechien geboren. Als er gerade mal acht Jahre war, wurden seine Eltern von der Gestapo verhaftet und kamen in Konzentrationslagern ums Leben. Das Regiehandwerk lernte Forman an der der Prager Filmhochschule. In den Sechziger Jahren zählte er zu den experimentierfreudigen Vorreitern der sogenannten "Tschechoslowakischen Neuen Welle".

Nach dem Prager Frühling 1968 emigrierte Forman in die USA. Dort gewann sein Drama "Einer flog über das Kuckucksnest" fünf Oscars, übertroffen noch von seinem zweiten Erfolgsfilm "Amadeus". Die Mozart-Biografie wurde mit acht Oscars ausgezeichnet. Mit seiner dritten Ehefrau und seinen 1998 geborenen Zwillingssöhnen lebte Forman zuletzt im US-Bundesstaat Connecticut.

Regisseur Milos Forman (M) während der Dreharbeiten zu dem Film "Amadeus" 1984
Miloš Forman während der Dreharbeiten zum Film "Amadeus" 1984. Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 14. April 2018 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. April 2018, 11:11 Uhr