Ein Mann gestikuliert mit den Händen.
Joachim Breuninger, Chef des Dresdner Verkehrsmuseums, ist seit 2014 Vorsitzender des Sächsischen Museumsbundes. Bildrechte: imago/Sven Ellger

Debatte Museumsbundchef spricht sich gegen kostenlosen Eintritt aus

Viele Museen kämpfen seit Jahren mit sinkenden Besucherzahlen. Hilft es ihnen, wenn sie Kindern und Jugendlichen einen kostenlosen Eintritt ermöglichen? Der Chef des sächsischen Museumsbundes, Joachim Breuninger, sagt im Gespräch mit MDR KULTUR: nein. Die Probleme lägen anderswo.

Ein Mann gestikuliert mit den Händen.
Joachim Breuninger, Chef des Dresdner Verkehrsmuseums, ist seit 2014 Vorsitzender des Sächsischen Museumsbundes. Bildrechte: imago/Sven Ellger

Der Vorsitzende des Sächsischen Museumsbundes Joachim Breuninger hat sich gegen den kostenfreien Eintritt von Kindern und Jugendlichen in Museen ausgesprochen. "Viele Museen sind auf die Eintrittsgelder angewiesen", erklärte Breuninger im Interview mit MDR KULTUR. Wenn der Eintritt abgeschafft werde, hieße das, dass die Museen weniger Budget hätten und Leistungen einschränken müssten.

Wenn freier Eintritt, dann muss die Kompensation des Einnahmeverlustes geklärt werden.

Joachim Breuninger

Am Geld liegt's nicht

Hygienemuseum Dresden 8 min
Bildrechte: imago/Torsten Becker

Breuninger glaubt nicht, dass durch Kostenfreiheit mehr Besucher in die Museen gelockt werden. Als Beispiel verweist er auf das Dresdner Hygienemuseum, das die Eintrittsgelder für Kinder und Jugendliche abgeschafft habe, aber nicht seine Besucherzahlen gesteigert habe. Viel wichtiger sei es, von Museumspädagogen entwickelte Programme vorzuhalten, mit der man auf schwer erreichbare Zielgruppen zugehen könne. Nur so sei es möglich, außerhalb der Museen Hemmschwellen abzubauen.

Wir als Museumslandschaft arbeiten vielleicht auch an vielen Bedürfnissen in der Gesellschaft vorbei. Das ist mein Punkt: Museen müssen auf die Menschen zugehen und schauen, was sie wirklich interessiert.

Joachim Breuninger

Viele Museen bereits kostenfrei

Der Sächsische Museumsbund wird sich während der Jahrestagung im März mit dem Thema "Museen und Kinder" befassen. Bereits jetzt haben Kinder und Jugendliche in vielen größeren Museen in Mitteldeutschland freien Eintritt, etwa im Grünen Gewölbe in Dresden, im Museum der Bildenden Künste Leipzig, in den Kunstsammlungen Chemnitz, im Goethe-Nationalmuseum in Weimar, im Kunstmuseum Unser Lieben Frauen in Magdeburg oder im Kunstmuseum Moritzburg in Halle.

Aktuelle Ausstellungstipps

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 14. Januar 2019 | 17:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2019, 21:28 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR