Noch eine Alternative Streit um Schlösserstiftung: Thüringer Museumsverband lobt "Plan B" von Kulturminister Hoff

Benjamin-Immanuel Hoff, Geschäftsführender Minister für Agrar und Infrastruktur in Thüringen, verfolgt die Bundestagssitzung zum Thema „Landwirtschaft und Ernährung“.
Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff hat im Streit um die mitteldeutsche Schlösserstiftung einen "Plan B" vorgelegt. Aber auch der ist umstritten. Bildrechte: dpa

Noch ehe der Plan A für die Kulturstiftung Mitteldeutschland Schlösser und Gärten (KMSG) ad acta gelegt ist, sorgt nun der von Thüringens Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff ins Spiel gebrachte Plan B für neue Diskussionen. Zwar verhandeln Thüringen und Sachsen-Anhalt nach wie vor über die gemeinsame Sanierung und den Betrieb der historischen Liegenschaften unter dem Dach einer gemeinsamen Stiftung, wofür der Bund mehrere Millionen Euro beisteuern würde. Weil aber im Freistaat die Kritik am Entwurf zum dafür nötigen Staatsvertrag nicht abreißt, erarbeitete Benjamin-Immanuel Hoff ein alternatives Konzept, das MDR KULTUR vorliegt.

Museumsverband sieht Chancen im "Plan B"

Thomas T. Müller
Thomas T. Müller, Präsident des Museumsverbandes Bildrechte: Tino Sieland

Rückendeckung bekommt Hoff dafür nun vom Museumsverband, sieht der Alternativplan doch u.a. vor, Museen mit Bedeutung für die Residenzgeschichte in die novellierte Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten zu integrieren. Museumsverbandspräsident Müller sagte dazu am Dienstag im Gespräch mit MDR KULTUR, so ließen sich die Residenzen in Thüringen zukunftsfest machen. Zugleich dürften die kleineren Museen dabei nicht aus dem Blick geraten, damit am Ende des ganzen Prozesses nicht eine "Zweiklassengesellschaft" von Museen entstehe.

CDU empört über weiteren Alleingang

Indessen forderte die Thüringer CDU ein schnelles parteienübergreifendes Treffen. Hoff müsse endlich alle relevanten Akteure an einen Tisch bringen, erklärte der kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Kellner, am Montag. Die aktuellen Gespräche und Diskussionen seien längst weiter als das, was der Kulturminister als neuen "Plan B" verkaufe: "Seine unüberlegten Alleingänge am Thüringer Landtag vorbei waren es, die uns in diese komplizierte Lage gebracht haben", empörte sich Kellner.

Die jetzige Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten gilt schon seit Jahren als chronisch unterfinanziert, auch die meist in kommunaler Hand liegenden Museen halten sich oft mehr schlecht als recht über Wasser. Die Bundesmittel für die gemeinsame Stiftung könnten helfen. Allerdings sorgte der erste Entwurf zum dafür nötigen Staatsvertrag zwischen dem Freistaat und Sachsen-Anhalt für Kritik. So sorgten sich Thüringer Kommunen um ihre Mitspracherechte, die Landesinteressen seien schwach vertreten, ein Veto-Recht etwa für Thüringer Vertreter im Stiftungsrat fehle, hieß es.

"Plan B" nach Vorbild der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Falls die Verhandlungen zur KMSG scheitern, will Hoff die aktuelle Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten umstrukturieren und zwar nach dem Vorbild der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. Wie dort würde sie dann nicht nur die Liegenschaften verwalten, sondern auch viele der darin befindlichen Museen und Sammlungen, die aktuell vorwiegend von den Kommunen betrieben werden. Außerdem sollen wichtige Schlösser neu in die Stiftung aufgenommen werden, darunter das Residenzschloss Altenburg.

Allerdings kostet dieses Konstrukt wesentlich mehr Geld. Im Gespräch mit MDR KULTUR äußerte Thüringens Kulturminister, er hoffe weiter auf den Bund. Der Bund hatte Thüringen und Sachsen-Anhalt für die KMSG und die nächsten Jahre jeweils 100 Millionen Euro im Rahmen eines Investitionsprogramms versprochen, das die Regierungen in Erfurt und Magdeburg in gleicher Höhe gegenfinanzieren müssten. Außerdem sollen je Landeshaushalt jährlich 15 Millionen Euro an Betriebskostenzuschüssen aus Berlin überwiesen werden.

So stehen in Thüringen nun drei Optionen im Raum, über die zu verhandelt ist: Die Thüringer Schlösserstiftung 2.0, eine komplett neue Mitteldeutsche Schlösserstiftung und eine schlanke Förderstiftung. Hoff wolle nun zügig Klarheit schaffen.

Mehr zum Streit um die Schlösserstiftung

Museums- und Ausflugstipps für Thüringen

Museums- und Ausflugsziele in Sachsen-Anhalt

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 07. Juli 2020 | 09:00 Uhr