Am 8. September eröffnet Neues Bauhaus Museum Dessau: Design-Ikonen im dunklen Glaskasten

Am 8. September 2019 wurde mit einem großen Festakt das Bauhaus Museum in Dessau eröffnet. Eine große Sache für Sachsen-Anhalt, denn auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Reiner Haseloff waren dabei. Endlich hat die weltweit zweitgrößte Bauhaus-Sammlung einen geeigneten Präsentationsort. Nach einem heftigen Streit um den Standort und einem verschobenen Eröffnungstermin, der für April dieses Jahres angesetzt war, kann das auffällige Gebäude der Architekten addenda architects aus Barcelona nun die Türen öffnen.

von Sandra Meyer, MDR KULTUR-Landeskorrespondentin für Sachsen-Anhalt

Mitten in der Innenstadt am Rand des Stadtparks von Dessau glänzt der riesige Glasquader. Doch wirkt das neue Bauhaus Museum der Architekten addenda architects ein bisschen wie ein Solitär. Die versprochene Transparenz – mit der man die Öffnung zur Stadt demonstrieren wollte, stellt sich kaum ein. Zu undurchsichtig zeigt sich der langgestreckte Kubus, der zum Vogelschutz auch noch mit dunklen Streifen versehen wurde. Doch letztlich schafft der 26 Millionen Euro teure Bau auch interessante Perspektiven, findet Claudia Perren – auch im Innenraum mit der mächtigen Schwarzen Box, die als Obergeschoss eingehängt wurde.

Das Grundkonzept des Bauhaus Museums Dessau ist ja eigentlich ein Brückengebäude innerhalb einer gläsernen Hülle. Unter dieser Brücke ist unsere offene Bühne angesiedelt, die in den Stadtraum und Parkraum hineinfließt.

Bauhauschefin Claudia Perren
Die halbkreisförmige Treppenskulptur "Arena" von Rita McBride im Erdgeschoss des neuen Bauhaus Museums
Die halbkreisförmige Treppenskulptur "Arena" von Rita McBride im Erdgeschoss des neuen Bauhaus Museums Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dabei dominieren neben dem Glas nur grauer Sichtbeton und die schwarze Decke die riesige Halle im Erdgeschoss. Einzig graue Vorhänge schaffen etwas Atmosphäre wie auch das Café mit Shop und vor allem zwei Kunstwerke die durch ihre Größe und Farbigkeit Akzente setzen. Die raumhohen Glaspanele der Künstlerin Lucy Raven sind in sich verschiebbar und geben dem Museumsbereich ein dynamisches Lichtelement. Blickfang ist daneben die sogenannte "Arena" von Rita McBride, halbkreisförmige Treppenstufen zum Sitzen, Klettern und Hindurchgehen, die als Skulptur und offene Bühne funktionieren sollen.

Platz für die zweitgrößte Bauhaussammlung der Welt

Das Museum soll Versuchsstätte sein: Unten ein Forum für Tanz, Konzerte, Theater oder Gespräche, oben in der sogenannten Black Box die lange überfällige Dauerausstellung. Das ehemalige von Gropius entworfene Schulgebäude war für den Museumsbetrieb ungeeignet. Immerhin ist es die zweitgrößte Bauhaus Sammlung der Welt, von der nun gut 1.000 Exponate gezeigt werden.

Wir wollen zum Beispiel über Studentenarbeiten erzählen, wie die Schule funktioniert hat. Wir wollen das Umfeld der zwanziger Jahre hier in Dessau zeigen und warum das Bauhaus gerade an diesen Ort gegangen ist. Und wir wollen auch die Rolle der Frau anders beleuchtet als es momentan so gruppendynamisch anonym in die Ecke stellend getan wird.

Bauhauschefin Claudia Perren

Die Ausstellung heißt denn auch Versuchsstätte Bauhaus – denn hier geht es nicht um eine chronologische Erzählung, vielmehr möchte man die Vielfalt und Heterogenität der Sammlung zeigen. So gibt es drei thematische Räume, die, wie die Black Box versinnbildlicht, alle schwarz gestrichen sind, aber spezifisch inszeniert wurden: Im sogenannten Probierplatz geht es um Fragen, die die Bauhäusler zu Beginn ihrer Tätigkeit in Dessau beschäftigt haben: Wie gestaltet man mit Glas? Ist der Mensch modellierbar?

Die Eröffung des neuen Bauhaus Museums live verfolgen

Per Video-Stream können Sie am Sonntag, den 8. September, ab 11 Uhr den Festakt aus dem Bauhaus-Museum live verfolgen. Erwartet werden u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff. Zu sehen ist der Videolivestream auf mdr-sachsen-anhalt.de und via HbbTV.

In einer gegenübergestellten Soundinstallation wird deutlich, wie sehr das Bauhaus in Dessau schon seit der Ansiedlung 1925 politisch diskutiert worden ist. Die Diskreditierung des Bauhauses hatte auch Auswirkungen auf die Sammlung. Denn anders als in Weimar war in Dessau kein einziges Objekt mehr vorhanden. Erst 1976 hat die Stadt Dessau Exponate von einer Leipziger Galerie angekauft.

Leipziger Sachsenplatz vor Museumsneubau 5 min
Bildrechte: dpa
Lichter im Bauhaus Museum Dessau 5 min
Bildrechte: imago images / Hartmut Bösener

Licht und Schatten eines gläsernen Kubus: In Dessau hat das neue Museum schon einen Spottnamen: "Autohaus". MDR KULTUR-Kunstredakteur Andreas Höll über die Architektur des neuen Bauhaus Museum in Dessau

MDR KULTUR - Das Radio Fr 06.09.2019 18:05Uhr 04:41 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Bauhaus-Design-Ikonen kennenlernen

Das Herzstück der Ausstellung allerdings ist ein 50 Meter langer Raum der durch ein knall Orangenes Metallregal längs geteilt wird – bewusst hat man hier die Assoziation zur Industrie aufgegriffen.

Der Zentralraum ist das Herzstück in dem man das Experimentierfeld Schule erleben kann und die Begegnung mit der Industrie. Wie kann man mit der Industrie zusammenarbeiten? Das zeigen wir von der Siedlungsplanung über die Wohnung und das Haus bis hin zum Hausrat.

Kuratorin Regine Bittner

Hier stehen sämtliche Bauhauskreationen, die teils zu den berühmten Ikonen wurden – die Lampen von Marianne Brandt, der Wassily Chair von Marcel Breuer, die Teppiche von Gunta Stölzl die oder die Skizzen und Pläne der Laubenganghäuser von Hannes Meyer, heute Weltkulturerbe.

Wir haben wahrscheinlich die allerersten Stahlrohrmöbel von Mies van der Rohe, die es überhaupt gibt.

Kurator Wolfgang Thöner

Im wahrsten Sinn handgreiflich wird es bei den interaktiven Exponaten. Man kann an einer Kurbel drehen und seine Finger über verschiedene Textilien gleiten lassen, um die unterschiedliche Stofflichkeit zu ertasten. So will man die Besucher ganz konkret ansprechen, Neugierig machen und Einladen zum Ausprobieren und Wiederkommen.

Holzrolle mit Stoffresten
Die Textilrolle lädt zum Anfassen und Ausprobieren ein. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick auf das neue Bauhaus Museum Dessau. 4 min
Bildrechte: dpa

Nach langem Streit und 2,5 Jahren Bauzeit ist nun das Bauhaus Museum in Dessau fertig. Sandra Meyer über die Dauerausstellung, die nun erstmals umfänglich präsentiert werden kann.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 06.09.2019 18:05Uhr 04:02 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Verschiebbare Glaspaneele (r) der Künstlerin Lucy Raven 7 min
Bildrechte: dpa

Kunst am Bauhaus Museum: Die renommierte Künstlerin Lucy Raven schuf die Installation "Lichtspielhaus" und die ebenfalls international beachteten Rita McBride eine begehbare Skulptur. Von Andreas Höll

MDR KULTUR - Das Radio Fr 06.09.2019 18:05Uhr 07:18 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | MDR KULTUR Spezial: Das Bauhaus 2019 in Dessau – Neues Museum, neue Chancen? | 06. September 2019 | 18:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2019, 04:00 Uhr

Abonnieren