Wieder ins Kino, Theater und Museum Kultur wieder möglich: Thüringen lockert Corona-Regeln

Die Kulturszene in Thüringen kann wieder aufatmen. Gesundheitsministerin Heike Werner hat am Dienstag in Erfurt die neue Corona-Verordnung vorgestellt, die ab dem 2. Juni in Thüringen gilt. Diese sieht zahlreiche Öffnungs- und Lockerungsschritte bei Inzidenzen von unter 100, 50 und unter 35 vor. Unter bestimmten Bedindungen dürfen demnach Museen und Gedenkstätten wieder öffnen sowie Kinos, Theater und Zoos.

Heike Werner Gesundheitsministerin Thüringen
Heike Werner ist Thüringens Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Bildrechte: dpa

In Thüringen gilt ab dem 2. Juni 2021 eine neue Corona-Verordnung. Wie Gesundheitsministerin Heike Werner am Dienstag in Erfurt erklärte, sollen die neuen Regeln eine schrittweise Rückkehr in einen normalen Alltag ermöglichen. Die neue Verordnung sieht vor, dass Museen und Gedenkstätten wieder öffnen dürfen, sofern die 7-Tage-Inzidenz unter 100 liegt. Auch Kinos und Theater dürfen unter diesen Bedingungen draußen Veranstaltungen anbieten.

Testpflicht in Museen entfällt bei Inzidenzwert unter 50

Museen und Gedenkstätten dürfen bei einem Inzidenzwert unter 100 wieder ihre Innenräume öffnen. Besucherinnen und Besucher müssen dafür ein negatives Testergebnis nachweisen und Kontaktdaten zur Nachverfolgung hinterlassen. Bei einer Inzidenz unter 50 entfällt die Testpflicht. Genesene und vollständig Geimpfte sind von der Testpflicht mit entsprechendem Nachweis ausgenommen.

Kinos und Theater dürfen Open-Airs veranstalten

Theaterhaus Jena
Das Theaterhaus Jena darf sich freuen: ab dem 2. Juni könnte es wieder drinnen Publikum empfangen. Bildrechte: dpa

Nach Ministeriumsangaben dürfen auch Kinos, Theater und Zoos ihre Außenbereiche bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 wieder öffnen. Fällt die Inzidenz unter 50, dürfen Besucherinnen und Besucher auch in die Innenräume, wenn sie ein negatives Testergebnis nachweisen und Kontaktdaten zur Nachverfolgung hinterlassen. Bei einer Inzidenz unter 35 entfällt auch hier die Testpflicht.

Allgemein sind Open-Air-Veranstaltungen bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 mit Genehmigung der zuständigen Behörde und mit einer Testpflicht für Besucherinnen und Besucher erlaubt. Das gleiche gilt für Veranstaltungen in Innenräumen, wenn die Inzidenz unter 50 fällt.

Bundesnotbremse gilt weiter bei Inzidenzwert über 100

Gesundheitsministerin Heike Werner erklärte, dass die neue Corona-Verordnung eine strukturierte Grundlage für die Öffnungen in Thüringen bilde. Durch Tests, Impfungen, Nachverfolgung und Abstands- und Hygieneregeln solle das Ansteckungsrisiko möglichst gering gehalten werden. Für vorsichtige Öffnungsschritte spricht aus Sicht der Ministerin der Impffortschritt.

Bei Inzidenzwerten von über 100 behalte jedoch wie bisher die Bundesnotbremse Gültigkeit. Nach Ministeriumsangaben gilt das aktuell für die Südthüringer Landkreise Hildburghausen und Sonneberg. Seit dem 1. Juni gilt in Thüringen bereits eine überarbeitete Allgemeinverfügung des Bildungsministeriums, die Lockerungen im Bereich der Schule erlaubt. Diese betreffen etwa Klassenfahrten und die Maskenpflicht im Unterricht.

Lockerungen auch in Sachsen-Anhalt

Auch Sachsen-Anhalt hat am Dienstag weitere Lockerungen die Kultur betreffen angekündigt. So sollen Veranstaltungen mit 100 Personen in geschlossenen Räumen und mit 250 Personen im Freien unter bestimmten Voraussetzungen möglich sein. Außerdem dürfen dort Literaturhäuser, Theater, Kinos, Konzerthäuser, Planetarien und Sternwarten für den Publikumsverkehr öffnen. Voraussetzungen sind auch hier Tests und Kontaktnachweie.

Mehr Kultur in Thüringen entdecken

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 01. Juni 2021 | 19:00 Uhr

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei