Eröffnungsaufführung der Compagnie Transe Express
Die französische Straßentheatergruppe Compagnie Transe Express eröffnet das Kunstfest Weimar. Bildrechte: Juan Robert

17. August bis 2. September 2018 Fünf Tipps fürs Kunstfest Weimar

Bei Thüringens größtem Festival für zeitgenössische Künste stehen rund 90 Veranstaltungen auf dem Programm. Dabei rückt das Kunstfest Weimar in diesem Jahr das bevorstehende, hundertjährige Bauhaus-Jubiläum in den Fokus und zeigt zeitgenössische Arbeiten, die von der Tradition des Bauhaus inspiriert sind. Fünf Empfehlungen fürs Festival:

Eröffnungsaufführung der Compagnie Transe Express
Die französische Straßentheatergruppe Compagnie Transe Express eröffnet das Kunstfest Weimar. Bildrechte: Juan Robert

Zahlreiche Theaterproduktionen, Kunstprojekte, Gesprächsreihen sowie Konzerte und Filmvorführungen stehen beim Kunstfest Weimar vom 17. August bis 2. September 2018 auf dem Programm. Wir haben bei den Veranstaltern nachgefragt, welche Höhepunkte des Festivals Sie nicht verpassen sollten.

"Wie das Bauhaus nach Weimar kam - Ein Archiv von Hitze und Kälte"

Ausstellung | 17.08. bis 02.09. | ehemalige Dorfner-Werkstatt, Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens, ACC Galerie Weimar

Ein Besucher geht in der Ausstellung 'Wie das Bauhaus nach Weimar kam' die im Rahmen des Kunstfest Weimar gezeigt wird an der Arbeit 'Wippe' von Timm Ulrichs vorbei.
Die "Wippe" von Timm Ulrichs in der Ausstellung "Wie das Bauhaus nach Weimar kam" Bildrechte: dpa

Die Ausstellung wurde von Janek Müller und Niklas Hoffmann-Walbeck zusammengestellt und auf drei Orte in Weimar verteilt. Während des gesamten Festivalzeitraums werden archäologische Fundstücke aus der nahen und fernen Vergangenheit, Objekte, Dokumente und Kunstwerke gezeigt. Sehr materialreich und anschaulich stellt die Ausstellung die Gründungsphase des Bauhaus als Inspirationsquelle für heutige Fragen ins Zentrum des Festivalprogramms.

"Von falschen Prinzen und liebenswerten Monstern"

Lesung | 01.09., 17 Uhr | Deutsches Nationaltheater, Großes Haus

Die Lesung setzt sich mit der Figur des Hochstaplers auseinander, da diese Figur den Zeitgeist der 20er-Jahre besonders deutlich symbolisiert. Die Texte von Thomas Mann, René Halkett und Harry Domela werden von besonderen Gästen gelesen: Für diese Lesung konnten Sebastian Blomberg, Pegah Ferydoni, Stephan Grossmann und Samuel Koch gewonnen werden.

"Macbeth"

Theater | 18.08., 19:30 Uhr und 19.08., 18 Uhr | Deutsches Nationaltheater, Großes Haus

Szenenbild aus Macbeth am DNT Weimar
Die Inszenierung von "Macbeth" am Deutschen Nationaltheater. Bildrechte: Candy Welz

Die Inszenierung von "Macbeth" in der Regie von Christian Weise ist einer der Höhepunkte des Kunstfestes Weimar und zugleich Auftakt der neuen Spielzeit am DNT. In den Hauptrollen sind unter anderen die Stars Corinna Harfouch und Susanne Wolff zu sehen. Das Stück bietet eine besondere zeitgenössische Auseinandersetzung mit Machtspielen und hat außerdem ein sehr spannendes, handgemaltes Bühnenbild der Künstlerin Julia Oschatz. Die Premiere am 18.08. ist bereits ausverkauft, es gibt aber noch Karten für den 19.08. sowie weitere Termine in diesem Jahr.

"Vol d'Usage"

Zirkusshow | 24.08., 19 Uhr + 25.08., 14 Uhr und 19 Uhr + 26.08., 16 Uhr | Hermann-Brill-Platz

Das Programm der französischen Compagnie Quotidienne findet im Zirkuszelt auf dem Hermann-Brill-Platz statt. Es ist eine Zirkusshow für die ganze Familie, die Akrobatik an Seilen und auf Fahrrädern mit einer liebevoll erzählten Geschichte verbindet.

"Fruits of Labor"

Bühnenperformance | 31.08. und 01.09., 20 Uhr | E-Werk

Bühnenperformance von Miet Warlop
Miet Warlops "Fruits of Labor" Bildrechte: Reinout Hiel

"Fruits of Labor", Früchte der Arbeit, ist ein Fest für alle Sinne: Die belgische Allround-Künstlerin Miet Warlop macht bildende Kunst mit den Mitteln des Theaters. Aus einer minimalistischen, fast intimen Situation heraus entwickelt sich eine Symphonie der Klänge und Farben, ein Konzert der Gegenstände, das aufregend und absurd ist, aber vor allem keine Sekunde langweilig.

Über das Festival Das Kunstfest Weimar wurde 1990 als eine der ersten deutsch-deutschen Kulturinitiativen gegründet. Heute ist es Thüringens größtes und bekanntestes Festival für zeitgenössische Künste. Von 2004 bis 2013 war Nike Wagner Festivalintendantin. Seit 2014 wird das Kunstfest vom Deutschen Nationaltheater Weimar ausgerichtet. Unter der künstlerischen Leitung von Christian Holtzhauer hat es sich für alle Kunstformen geöffnet. Internationale und überregionale Tanz- und Theatergastspiele stehen ebenso auf dem Programm wie unterschiedliche Konzertformate. Dazu kommen spartenübergreifende Projekte, Literatur, Film, bildende Kunst und Kunst im öffentlichen Raum. Auftragsproduktionen erleben beim Kunstfest ihre Uraufführung. Der Kurator und Dramaturg Rolf C. Hemke ist seit 2018 neuer künstlerischer Leiter des Kunstfestes Weimar.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 17. August 2018 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. August 2018, 15:37 Uhr