60. Geburtstag Tom Pauls: Warum es Ilse Bähnert ohne Lene Voigt nicht geben würde

Tom Pauls' feiert am 26. April seinen 60. Geburtstag. Geboren wurde Pauls in Leipzig, heute wohnt er in Dresden. Seine Paraderolle ist die Ur-Sächsin "Ilse Bähnert", eine Rentnerin, die Herz und Zunge am richtigen Fleck hat. Zu dieser Figur inspiriert, wurde der Schauspieler und Kabarettist durch die sächsische Mundartdichterin Lene Voigt. Den Namen "Bähnert" fand er in ihren Texten, "Ilse" entlehnte er seiner Schwiegermutter. 2007 gründete Pauls die Ilse-Bähnert-Stiftung, die sich der Pflege der sächsischen Kultur und Sprache verschrieben hat. Wer Pauls live erleben will, sollte das Tom-Pauls-Theater in Pirna besuchen.

Doch hinter den so locker-amüsanten Texten der Lene Voigt steckt auch ein tragisches Leben. Darüber hat Pauls ein Buch geschrieben: "Meine Lene: Eine Liebeserklärung an die Dichterin Lene Voigt", das nun auch als Hörbuch erschienen ist. Über seine Faszination für die Kabarett-Vorfahrin Lene Voigt und die Besonderheiten des Leipziger Humors hat Tom Pauls bei der Leipziger Buchmesse 2019 mit MDR KULTUR-Moderatorin Evelyn Fischer gesprochen.

Mehr von Tom Pauls

Das könnte Sie auch interessieren

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur kompakt | 26. April 2019 | 07:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. April 2019, 04:00 Uhr