Im Wandel der Zeit - Volkshäuser in Halle, Leipzig und Jena

Philharmonie und Volkshaus in Jena
Mitte der 90er-Jahre übernahm die Stadt Jena die Trägerschaft des Volkshauses. Die Räumlichkeiten wurden durch die Ernst-Abbe-Bücherei und die Jenaer Philharmonie genutzt. Bildrechte: IMAGO / mm images/Kajo
Volkspark Halle, Bauzeichnung
Von 1906 bis 1907 wurde das Hauptgebäude im historisierenden Jugendstil nach Plänen der renommierten halleschen Architekten Albert und Ernst Heinrich Giese errichtet. Am 13. Juli 1907 wurde der Volkspark feierlich eröffnet. Bildrechte: Volkspark Halle e.V.
Volkspark Halle, Parteitag der USPD 1920
Im Oktober 1920 fand im Volkspark Halle der entscheidende Parteitag der USPD statt, der zur Spaltung der Partei führte. Bildrechte: Volkspark Halle e.V.
Leipzig Sachsen, Straßenpartie am Volkshaus, um 1935 (AUFNAHMEDATUM GESCHÄTZT!)
Das Volkshaus in Leipzig wurde 1905/1906 nach Plänen des Leipziger Architekten Oscar Schade errichtet. Der beeindruckende vierstöckige Bau diente als Sitz der Gewerkschaften und Veranstaltungsort. Während des Kapp-Putsches 1920 wurde das Haus durch Brandstiftung zerstört. Für die Finanzierung des Wiederaufbaus wurden "Volkshaus-Gutscheine" im Wert von 50 Pfennig verkauft. Bildrechte: IMAGO / Arkivi
Am 9. März 1933 stürmt und besetzt die SA das Leipziger Volkshaus, verwüstet und plündert es. Akten und Schriftstücke werden aus den Fenstern in den Volkshaushof geworfen.
Am 9. März 1933 stürmte und besetzte die SA das Leipziger Volkshaus. Akten und Schriftstücke wurden aus den Fenstern in den Volkshaushof geworfen. Bildrechte: Repro KWI e.V. Volkshaus-Geschichtsboden
Postkarte, Volkshaus der Carl Zeiss-Stiftung Jena
Die Errichtung des Volkshauses Jena wurde vom Physiker und Sozialreformer Ernst Abbe (1840-1905) initiiert, finanziert wurde es aus Mitteln der Carl Zeiss-Stiftung. Das am 1. November 1903 eröffnete Volkshaus ist eines der ältesten in Deutschland. Bildrechte: Stadtmuseum Jena
Volkspark Halle, Ansicht Westfassade, 1980
Wie in vielen deutschen Städten entstand auch in Halle (Saale) Anfang des 20. Jahrhunderts ein Volkshaus der Arbeiterschaft. Das traditionsreiche Gebäude, auf einer Porphyrkuppe in Giebichenstein gelegen, prägt noch heute das Stadtbild. Bildrechte: Volkspark Halle e.V.
Volkspark Halle, Turnhalle 1920
Die Kolonnaden, der Musikpavillon und die Turnhalle - hier eine Aufnahem von 1920 - wurden 1913 errichtet. Im Volkspark waren viele Vereine aktiv, es gab eine Theatertruppe, Mal- und Lesezirkel, Arbeiterchöre und mehreren Turnvereine. Bildrechte: Volkspark Halle e.V.
Volkspark Halle, Restaurant um 1920
Der Volkspark war ein großes Unternehmen mit zeitweise bis zu 50 Mitarbeitern. Restaurant, Biergarten und Tanzveranstaltungen waren wichtige Einnahmequellen, um das Haus zu finanzieren. Bildrechte: Volkspark Halle e.V.
Großer Saal, Bühne nach den Vorfällen vom 13. März 1925
Blick auf die Bühne im Großen Saal nach den Vorfällen vom 13. März 1925. Bei einer Wahlveranstaltung von Ernst Thälmann kam es zur Eskalation mit der Polizei, zehn Arbeiter starben, darunter der Bürstenbinder Fritz Weineck. Bildrechte: Volkspark Halle e.V.
Volkspark Halle, Fassadendetail, 2004
Der Verein Volkspark e. V. wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, das wertvolle Ensemble zu erhalten. Ende 2020 hat der Bund Mittel in Höhe von 3,5 Millionen Euro für die Sanierung des Volksparks freigegeben. Bildrechte: Thomas Ziegler / Stadt Halle (Saale)
Zerstörtes Volkshaus Leipzig im Frühjahr 1945
Wenige Wochen vor Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Gebäude bei Luftangriffen schwer zerstört und nach 1945 nur in vereinfachter Form wieder aufgebaut, ohne den markanten Turm und ohne den großen Festaal im Volkshausgarten. Bildrechte: Repro KWI e.V. Volkshaus-Geschichtsboden
Volkshaus Leipzig
Nach der Wende erwarb der DGB das Gebäude von der Treuhand und verkaufte es 2006 an einen internationalen Hedgefond. 2009 konnte es von der Gewerkschaft zurückerworben werden. Bildrechte: DGB Region Leipzig-Nordsachsen
Philharmonie und Volkshaus in Jena
Mitte der 90er-Jahre übernahm die Stadt Jena die Trägerschaft des Volkshauses. Die Räumlichkeiten wurden durch die Ernst-Abbe-Bücherei und die Jenaer Philharmonie genutzt. Bildrechte: IMAGO / mm images/Kajo
Bauarbeiten im Kulturhaus Jena
Im Oktober 2019 begann dann der Umbau zum modernen Kultur- und Kongresszentrum, das im Sommer 2022 eröffnet werden soll. Bildrechte: JenaKultur, Bereich Tourismus/Convention, Karoline Krampitz
Volkshaus Jena, Großer Saal
Der Große Saal des Volkshauses Jena wurde bereits 2019 fertiggestellt. Er dient unter anderem als Spielstätte für das Orchester der Jenaer Philharmonie. Bildrechte: JenaKultur, Karoline Krampitz
Alle (15) Bilder anzeigen