Mann mit Sonnenbrille
Wann ist Luxus angemessen? Bildrechte: imago/Westend61

Interview Was ist noch Luxus in Zeiten des Klimawandels?

Riesige Autos, teure Uhren, Pelzmäntel, große Villen – ist diese Form von Luxus noch zeitgemäß, wenn die Klimakrise immer weiter voranschreitet? Der Philosophieprofessor Lambert Wiesing von der Uni Jena forscht zum Thema Luxus und erklärt den Unterschied zum Protz und warum auch Greta Thunbergs Reise Luxus ist.

Mann mit Sonnenbrille
Wann ist Luxus angemessen? Bildrechte: imago/Westend61

MDR KUTUR: Wird Luxus heute zum Problem, weil er dem Klima schadet, weil er ausbeutet, weil er diskriminiert?

Lambert Wiesing: Wenn man Luxus als einen übertriebenen Aufwand verteht, der bewusst betrieben wird, dann glaube ich nicht, dass die zurecht aufkommende Klima-Diskussion eine Luxus-Erfahrung komplizierter macht. Greta Thunberg hat das mit ihrer Reise über den Atlantik vorgeführt. Was könnte aufwendiger sein als ein hochmodernes Schiff, bei dem viele Personen beschäftigt waren, sie nach Amerika zu bringen? Insofern macht die Klima-Diskussion Luxus-Erfahrungen nicht seltener. Wir werden sicherlich dafür sensibilisiert, dass einige Formen des Aufwands als unmoralisch und nicht mehr akzeptabel im Raum stehen. Aber es gibt Formen der Kompliziertheit, der Unangepasstheit, des Unvernünftigtsein, wo wir kaum Problem habe. Wenn jemand zum Beispiel Musik auf Schallplatten hört, ist das einfach irrational. Es ist kompliziert, eine alte Technik und teurer als digitale Musik. Trotzdem hab ich noch nie gehört, dass es ein Klimaproblem ist.

Mehrere Ausstellungsstücke zum Thema Luxus, wie ein Pelzmantel 7 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fette Autos, teure Uhren, Yachten, Pelz – ist dieser Luxus noch zeitgemäß, wenn die Klimakrise voranschreitet? Philosophieprofessor Lambert Wiesing von der Uni Jena erklärt, warum auch Greta Thunbergs Reise Luxus ist.

MDR KULTUR - Das Radio Do 12.09.2019 07:10Uhr 06:30 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehrere Ausstellungsstücke zum Thema Luxus, wie ein Pelzmantel 7 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das heißt also, dass Luxus eher durch ein Gefühl bzw. durch eine Zuschreibung entsteht?

Absolut. So unterschiedlich die Auffassungen von Luxus sind, in einem besteht ja Einigkeit: Luxus kann man nicht messen. Es gibt keine naturwissenschaftliche Methode, um herauszubekommen, ob etwas Luxus ist. Damit sind wir im Erfahungs- und Erlebnisbereich. Es ist eine bestimmt Erfahrung, die an Besitz gebunden ist.

Luxus ist privat?

Ja, Luxus ist privatisiert im Gegensatz zu Prestige und Protz, die soziale Darstellungen und symbolische Phänomene sind. Wenn wir den Luxus als gewolltes Brechen mit einer Vernunftvorstellung sehen, ist das auf verschiedenen Nivea nötig. Ich hatte Schallplatten schon erwähnt …

Also Kunst ist Luxus?

Dunkelhaariger Mann mit Brille und weißem Hemd
Professor Lambert Wiesing Bildrechte: Anne Günther/Friedrich-Schiller-Universität Jena

Kunst ist ein ausgesprochen schwieriger Fall. Luxus ist immer ein Zweck ohne Zweckmäßigkeit. Und bei Kunst wissen wir nicht so richtig, was der Zweck ist. Wir haben Gegenstände mit einem Zweck wie einen Teppich, ein Auto, eine Uhr und wir haben eine Vorstellung, wieviel Aufwand man in ein Auto stecken kann, so dass es angemessen ist. Luxus entsteht, wenn man willentlich diese Vorstellung bricht. Daher hat Luxus immer etwas Freches und Trotziges.

Wie der Aufkleber auf der Stoßstange "Eure Armut kotzt mich an"?

Nein, das hat überhaupt nichts mit Luxus zu tun. Weil ich es da auf jemand anderen beziehe. Das ist Protz.

In der Geschichte hat es immer wieder Fälle gegeben, wo Luxus als zu dekadent angesehen wurde und es zur Revolution kam.

Da stellt sich auch wieder die Frage, was man als Luxus ansieht. Luxus ist immer im Bereich vor dem moralisch Problematischen und strafrechtlich Verbotenen. Wenn sich unsere moralischen Bewertungen von Autos und anderen Phänomenen, die klimaproblematisch sind, verschieben, wird sich auch die Grenze verschieben, was wir als Luxus empfinden und was nicht mehr geht.

Das Interview führte Moderator Carsten Tesch für MDR KULTUR.

Mehr zum Thema Klima

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 12. September 2019 | 07:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. September 2019, 04:00 Uhr

Abonnieren