Modedesigner Wolfgang Joop
Am 18. November 1944 in Potsdam geboren: Modedesigner Wolfgang Joop Bildrechte: dpa

Zum 75. Geburtstag Wolfgang Joop: "Ich bin ein Mensch, der sich selbst gern widerspricht"

Wolfgang Joop gehört zu den großen Drei des deutschen Modedesigns: Bestehend aus Jil Sander, dem kürzlich verstorbenen Karl Lagerfeld und ihm. Er wurde zum Star der Modeszene, schrieb Bücher, wirkte in Filmen mit, unterrichtete Studenten an der Universität ebenso wie Heidi Klums Model-Kandidatinnen im Fernsehen. Dabei erfand er sich immer wieder neu. Nun, am 18. November, wird Wolfgang Joop 75.

von Thomas Hartmann, MDR KULTUR

Modedesigner Wolfgang Joop
Am 18. November 1944 in Potsdam geboren: Modedesigner Wolfgang Joop Bildrechte: dpa

Nicht nur der tiefe Sinn hat Wert, auch die Oberfläche hat Wert. Auch das Leichte, das Spielerische. Denn das Leichte und Spielerische, das sieht man schon bei einem Gaukler, bei einem Clown, bei einem Tänzer, erfordert viel Training.

Wolfgang Joop, Designer

Der Herr, der hier über das Leichte philosophiert, ist niemand anderes als Wolfgang Joop. Er unterstützt damit die eigene Sache, meint doch Oberfläche konkret Mode. Benötigt die denn wirklich noch wortreiche Hilfe? Bei Männern gewiss, denn wenn ein Mann zu viel Wert aufs Äußere legt, das sei seit Jahrhunderten "unschicklich", meint Joop: "Das hat auch was mit Kreditwürdigkeit zu tun: Wenn ich immer denselben Anzug trage, kannst Du mir vertrauen."

Barocke Idylle in Potsdam

Wolfgang Joop
Wolfgang Joop wuchs in Potsdam auf. Bildrechte: dpa

Die ersten Jahre seiner Kindheit verbringt Joop auf einem Bauernhof am Schlosspark Sanssouci. Diese Potsdamer Zeit behält er in geradezu wunderbarer Erinnerung: "Ich bin auf diesem Bauernhof eben in einer Großfamilie groß geworden. Mit Großeltern, Tanten und Onkels, Mägden, Knechten, so nannte man das damals, das hört sich heute beinahe barock an, aber so war das nunmal. Und wir hatten eine Weißnäherin und eine Buntnäherin, das bedeutete, die Buntnäherin flickte die bunte Wäsche und die Weißnäherin flickte die Bettwäsche."

Um so härter trifft Joop der Weggang nach Braunschweig am Anfang der 50er-Jahre. Er fühlt sich einsam in der neuen Umgebung, zudem ist das Verhältnis zu seinem von ihm als streng empfundenen Vater kompliziert. Der war als vermeintlicher US-Spion lange in der Ostzone und der DDR inhaftiert gewesen.

Wolfgang Joop in Bildern

Claudia Schiffer mit Wolfgang Joop
Anfang der Achtziger entwarf Wolfgang Joop erste Kollektionen, präsentierte sie in Paris oder Mailand und wurde international bekannt. Hier ist er 1998 mit Claudia Schiffer in der TV-Sendung "Wetten, daß ...?" zu sehen Bildrechte: imago/teutopress
Claudia Schiffer mit Wolfgang Joop
Anfang der Achtziger entwarf Wolfgang Joop erste Kollektionen, präsentierte sie in Paris oder Mailand und wurde international bekannt. Hier ist er 1998 mit Claudia Schiffer in der TV-Sendung "Wetten, daß ...?" zu sehen Bildrechte: imago/teutopress
Modedesigner Wolfgang Joop inmitten seiner Models nach der Vorstellung der Herbst/Winter Kollektion 1993/94 am 25.03.1993 in Hamburg.
Mit Parfums und Kleidung im Mittelpreissegment wurde "Joop!" in den Neunzigern berühmt. Auf dem Bild posiert Wolfgang Joop mit Models des Labels, das er zwischen 1998 und 2001 komplett verkaufte. Bildrechte: dpa
Wolfgang Joop und Partner Edwin Lemberg
2003 gründete Joop zusammen mit seinem Partner Edwin Lemberg in Potsdam das Label "Wunderkind". Bildrechte: imago images/Tinkeres
Wolfgang Joop wird geschminkt.
Joop zeigte auf den Modeschauen in Mailand und Paris Präsenz. Hier wird er für eine "Wunderkind"-Show geschminkt. Die halbjährlichen Produktions- und Präsentationszyklen haben auch an Joops Kräften gezehrt, wie er erzählte. Bildrechte: dpa
Wolfgang Joop
2017 schließlich gab Wolfgang Joop die Verantwortung für "Wunderkind" ab, stieg als alleinverantwortlicher Designer aus. Seither kümmert sich ein Designer-Team um die Kollektionen. Joop bleibt an Wunderkind dem Vernehmen nach aber weiter beteiligt. Bildrechte: dpa
Villa in Potsdam.
Aus Potsdam-Bornstedt stammt Joops Familie. Sein neues Modelabel "Looks by Wolfgang Joop" hat auf dem Gelände des Kronguts Bornstedt Domizil bezogen. Er selbst wohnt wieder gleich nebenan im alten Familiensitz - unter einem Dach mit Tochter Florentine und deren Familie. Bildrechte: imago/Mauersberger
Heidi Klum, links - Wolfgang Joop, rechts beim Finale der zwölften Staffel der Castingshow Germany s Next Topmodel
In den letzten Jahren war Joop regelmäßig im TV zu sehen – als Gast in Heidi Klums Casting-Show "Germanys Next Topmodel". [Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 18. November 2019 | 06:40 Uhr] Bildrechte: imago images/Revierfoto
Alle (7) Bilder anzeigen

Als Joop zur Marke wurde

Karin Benatzky heißt die Frau, die Wolfgang Joops Leben total verändert. Die schleppt ihn zur Braunschweiger Kunsthochschule, mit ihr gründet er eine Familie, durch sie betritt er das Reich der Mode. Gemeinsam heimsen sie 1968 erste Designpreise ein. Mit einer in New York vorgestellten Pelzkollektion macht sich Joop dann am Ende der Siebziger weltweit einen Namen. Aber das ist nicht der einzige Grund, weshalb er mag, was er tut:

Ich kann mir widersprechen in diesem Beruf. Und das finde ich sehr gut. Ich bin ein Mensch, der sich selbst gern widerspricht. Denn wenn andere Leute mir sagen, ich habe meinen Stil gefunden, dann drohen sie mir immer mit Langeweile.

Wolfgang Joop, Designer

Joop, versehen mit einem Ausrufezeichen, wird schließlich auch zum Markennamen, der längst nicht nur für modische Bekleidung steht. Wie es der Eigner dieses Namens selbst mit der Mode hält: "Also mein Lieblingsort, Mode zu suchen, sind eigentlich Second Hand-Geschäfte, also da bin ich wie ein Pilzsammler, stürze rein und rieche auch, in welcher Ecke was liegen könnte und finde das, was mir auch gleich passt und was ich gut zu den wenigen teuren Stücken, die ich mir mal gekauft habe, kombinieren kann."

Wolfgang Joop – ein Modestar, der Bücher geschrieben, in Filmen mitgewirkt und Studenten betreut hat. Und der wieder in Potsdam zu Hause ist. Am Schlosspark Sanssouci.   

Mehr zum Thema Mode

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kalenderblatt | 18. November 2019 | 06:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. November 2019, 04:00 Uhr

Abonnieren