MDR-Rundfunkchor, MDR-Sinfonieorchester und MDR-Kinderchor sowie die Solisten (Sopranistin Yeree Suh, Tenor Tilman Lichdi und Bariton Michael Nagy) beim Konzert "Carmina Burana" im MDR-Musiksommer auf der Seebühne im Magdeburger Elbauenpark. Die Leitung hatte Christoph Gedschold.
Die Aufführung von Orffs "Carmina Burana" lockte viele Zuhörer zur Seebühne im Magdeburger Elbauenpark Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Festival MDR-Musiksommer: Schon jetzt mehr Karten als im Vorjahr verkauft

Noch bis zum 7. September läuft der MDR-Musiksommer, doch das Festival hat bereits jetzt mehr Tickets als im gesamten Vorjahr verkauft. 17.000 Klassikfans sicherten sich Karten für erstklassige Konzerte an besonderen Spielstätten. Auch in den kommenden Wochen gibt es noch mehrere Höhepunkte, so eine Operngala, Tango im Havelberger KunstQuartier oder Violinistin Midori Seiler auf der Wartburg.

MDR-Rundfunkchor, MDR-Sinfonieorchester und MDR-Kinderchor sowie die Solisten (Sopranistin Yeree Suh, Tenor Tilman Lichdi und Bariton Michael Nagy) beim Konzert "Carmina Burana" im MDR-Musiksommer auf der Seebühne im Magdeburger Elbauenpark. Die Leitung hatte Christoph Gedschold.
Die Aufführung von Orffs "Carmina Burana" lockte viele Zuhörer zur Seebühne im Magdeburger Elbauenpark Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Der MDR-Musiksommer neigt sich dem Ende und schon jetzt zeichnet sich ab, dass er mit bislang 17.000 verkauften Karten bereits das gesamte Vorjahr 2018 übertrifft. "Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht!", fasst Musiksommer-Manager Oliver Jueterbock das Festival mit knapp 60 Konzerten zusammen.

Violinist Nemanja Radulović
Violinist Nemanja Radulović bei seinem Auftritt in Dresden Hellerau Bildrechte: MDR/Andreas Lander

So seien es gerade die rund 50 Orte, die einen Großteil des Erfolgs ausmachen, meint Jueterbock und zeigt sich begeistert von der Vielschichtigkeit des Festivals: "Wir hatten tolle begeisternde Konzerte, mit Nemanja Radulović in Hellerau mit der Carmina Burana in Magdeburg und in Suhl mit ganz vielen alten Musikensembles. Wir haben die Reihe 'Bachorte' gehabt an diesen authentischen tollen Orten mit dem Abschlusskonzert in der Thomaskirche." Dieses Jahr kamen dank neuer Konzertreihe und des Bauhaus-Jubiläums zahlreiche Bauhaus-Orte dazu, darunter das Diakonissen-Mutterhaus in Elbingerode, das Festspielhaus Dresden-Hellerau, das Bauhaus-Museum Weimar oder die Versöhnungskirche in Leipzig.

Pilgerreisen zu Bach

Neben Musikliebhabern aus der Region ziehe das Festival immer mehr Besucher aus ganz Deutschland und dem Ausland an. Die Weitgereistete kommt aus Hawaii, erzählt Jueterbock: "Das ist eine alte Dame, die in jedem Jahr zu den Bachorten kam. Das ist ja quasi eine Pilgerreise am Todestag von Johann Sebastian Bach am 28. Juli. Das machen Viele."

Der 28. MDR-Musiksommer findet noch bis zum 7. September statt. Begonnen hat er am 1. Juni mit dem Eröffnungskonzert in Görlitz. Einer der noch bevorstehenden Höhepunkte ist eine Operngala mit dem MDR-Sinfonieorchester, zu erleben am 23. August in Zeulenroda, am 24. August in Tambach-Dietharz an der Talsperre und am 30. August in Freyburg. Zu hören gibt es dabei Musik von Verdi, Rossini und Mozart und anderen, gesungen von Katharina Ruckgaber (Sopran) und Mathias Hausmann (Bariton). Es dirigiert Karsten Januschke.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 19. August 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. August 2019, 20:57 Uhr