Gartenküche Gegrillte Wintersalate an warmer Soße

Im Winter ist das Angebot an frischem Gemüse aus der Region naturgemäß geringer. Wer trotzdem frischen Salat genießen möchte, kann Radicchio, Endiviensalat oder Chicoree verwenden. Die würzigen Blätter schmecken auch als warme Vorspeise, weiß Carola Sedlacek.

Radicchio
Bildrechte: colourbox

Zutaten:

  • 750 g Wintersalat: Endivien, Chicorée, Radicchio
  • 2 Orangen, geschält, in Scheiben geschnitten
  • 1 TL Orangenzucker

Für die Marinade:

  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Himberessig
  • 1 TL Salz
  • Schale und Saft einer halben Orange
  • Pfeffer

Für die Salatsoße:

  • 8 EL Olivenöl
  • 1 große Knoblauchzehe, kleingehackt
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 2 Sardellenfilets, kleingehackt

Zum Anrichten:

  • Oliven
  • Tomaten, in Öl eingelegt
  • Parmesan, Walnüsse, Petersilie

Zubereitung:

1. Salate mit Strunk längs in Stücke schneiden, marinieren und 20 Minuten ziehen lassen.

2. Salatstücke auf ein Blech schichten, mit Orangenscheiben belegen, mit Orangenzucker bestreuen, dann acht bis zehn Minuten bei 200 Grad im Ofen grillen.

3. Für die Salatsoße Olivenöl mit den anderen Zutaten mischen, langsam erwärmen, aber nicht aufkochen lassen.

4. Gegrillte Salate mit der Soße übergießen. Mit den übrigen Zutaten als Vorspeise servieren.

Chicoree auf einen Teller.
Chicoree ist ein typischer Wintersalat. Bildrechte: colourbox

MDR Garten

Zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2017, 08:35 Uhr