Gurkenstücke mit Senfkörnern und Dill auf einem weißen Porzellanteller
Schüttelgurken eignen sich als säuerlich-frische Beilage. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Aus Lomnitzer Schlossküche Polnische Schüttelgurken

Schloss Lomnitz in Polen hat einen Küchengarten. Aus den geernteten Früchten und Kräutern werden leckere Gerichte im Gutshof hergestellt. Eines davon sind Schüttelgurken. Annemarie Harzbecher und Cornelia Pietsch haben uns das Rezept verraten.

Gurkenstücke mit Senfkörnern und Dill auf einem weißen Porzellanteller
Schüttelgurken eignen sich als säuerlich-frische Beilage. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zutaten:

  • Gurken oder Zucchini
  • Zwiebeln
  • Senfkörner
  • Salz
  • Pfeffer
  • Essig
  • Prise Zucker
  • Dill
  • nach Belieben Knoblauch oder Meerrettich

Zubereitung:

  1. Schälen Sie Gurken oder Zucchini und schaben Sie die Kerne mit einem Löffel heraus. Schneiden Sie die Früchte dann in gleichmäßige Stücke von einem bis zwei Zentimetern Breite.
  2. Geben Sie die Gurken- oder Zucchinistücke in ein Gefäß mit Deckel.
  3. Halbieren Sie Zwiebeln, schneiden Sie sie in dünne Scheiben und geben sie dazu.
  4. Würzen Sie nun mit Senfkörnern, Salz und Pfeffer.
  5. Dann heißt es: Gut durchschütteln.
  6. Geben Sie nun nach Ihrem Geschmack Essig sowie eine Prise Zucker und fein gehackten Dill dazu.
  7. Wieder alles gut durchschütteln und das Schütteln alle zehn Minuten wiederholen. Nach etwa einer Stunde sind die Gurken gut durchgezogen und können serviert werden.

Wer mag, kann das Ganze noch mit ein wenig Knoblauch oder Meerrettich verfeinern.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 27. Januar 2019 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2019, 08:30 Uhr