Spezialitäten selbst herstellen Rezept: "Schwarze Nüsse" aus grünen Walnüssen

Zubereitungszeit: 14 Tage und mehrere Monate Ziehzeit

Wohin bloß mit all den Walnüssen, fragen sich im Herbst so manche Nussbaumbesitzer. Dann ist es leider zu spät, die Spezialität "Schwarze Nüsse" herzustellen. Die Köstlichkeit ist die perfekte Ergänzung zu cremigem Käse. Die Verarbeitung ist nicht kompliziert, nur zieht sich die Zubereitung über mehrere Wochen hin. Lassen Sie sich durch die vielen Arbeitsschritte nicht abschrecken. Es lohnt sich!

c
"Schwarze Nüsse" sind eine Spezialität. Bildrechte: Heike Mohr

Was Sie brauchen:

  • Vier Hände voll grüner Walnüsse
  • 1 kräftige Nadel (Roladennadel) oder ein Holzspieß
  • Wegwerfhandschuhe (Tragen Sie während der Verarbeitung Handschuhe, da die Nüsse Farbstoff enthalten, der sich nicht abwaschen lässt.)



Für den Sud (drei Wochen später):

  • 1 Vanilleschote
  • etwas Zimt
  • etwas Muskat (1/2 TL)
  • 3 Gewürznelken
  • etwas Anis
  • Schale einer  Zitrone
  • 500 g  Zucker und zwei Mal je 100 g Zucker

Zubereitung:

1. Schritt: Stechen Sie mit der Nadel jede Nuss rundherum mehrmals an oder durch. Legen Sie die Nüsse nun in ein Glas mit Wasser. Schließen Sie den Deckel und ab damit in den Kühlschrank. Dort am besten so positionieren, dass das Glas jeden Tag ins Auge fällt. Wechseln Sie nun 14 Tage lang jeden Morgen das Wasser. Die Nüsse färben sich von Tag zu Tag schwärzer. Das Wasser dagegen färbt sich grünlich braun, weil langsam die Gerbsäure ausgeschwemmt wird. ƒ

In einem Glas wurden in einer Flüssigkeit grüne Walnüsse eingelegt.
So sieht das Glas nach etwa zwei Tagen aus. Bildrechte: Heike Mohr

2. Schritt: Sind alle Nüsse komplett schwarz und bleibt das Wechselwasser relativ sauber, werden die Nüsse 30 Minuten in frischem Wasser gekocht. Den Sud abgießen. Breiten Sie jetzt auf dem Herd einen Sud aus etwa 500 ml Wasser und 500 g Zucker zu (Der Sud muss die Nüsse bedecken). Wenn sich der Zucker unter Rühren aufgelöst hat, kommen die Gewürze je nach gewünschtem Geschmack dazu. Halbieren Sie die Vanilleschote und kratzen Sie das Mark heraus. Geben Sie es in den Sud. Muskatnuss reiben,  ½ Teelöffel in den Sud geben. Ebenfalls ½ Teelöffel Zimt-  und etwas Anispulver hinzufügen.

In einer Schale schwimmen schwarze Nüsse in einer Flüssigkeit.
Sind die Nüsse schwarz und bleibt das Wasser klar, kann die Verarbeitung weitergehen. Bildrechte: Heike Mohr

Mit den Zestenschneider die Schale einer Zitrone abziehen und ebenfalls in den Sud geben. Zum Schluss drei Gewürznelken dazu geben. Alles zehn Minuten kochen, dann abseihen und den Gewürz-Sud über die Nüsse kippen. Die Nüsse sollen komplett bedeckt sein.

…3. Schritt: Am nächsten Tag den Sud abgießen und in einem Topf auffangen. Nochmals 100 g Zucker dazugeben und wieder aufkochen und über die Nüsse gießen.

4. Schritt: Am dritten Tag wiederholen: also Sud abgießen, 100 g Zucker hinzufügen, erneut aufkochen und wieder über die Nüsse gießen.

5. Schritt: Am vierten Tag die Nüsse zusammen mit dem Sirup kurz aufkochen lassen. Füllen Sie dann je vier bis fünf Nüsse in ein sauberes Glas und verschießen Sie den Deckel. Lassen Sie die Gläser an einem kühlen Ort (Keller oder Kühlschrank) bis zur Weihnachtszeit ziehen. Dann sind sie perfekt im Geschmack.

Buchcover: Schatztruhe Garten, Die Autorinnen Heike Mohr und Beate Walther stehen in einem Park
Viele Ideen für kleine Geschenke direkt aus dem Garten verraten die Autorinnen in Ihrem Buch. Bildrechte: Verlag LV.Buch

Schatztruhe Garten Geschenke für jeden Anlass selbst gemacht

von Heike Mohr und Beate Walther
144 Seiten mit vielen Fotos
ISBN: 978-3-7843-5501-6
LV Buch

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 08. Juli 2018 | 08:30 Uhr