Rezept zum Nachkochen Sommer-Lasagne mit Gartengemüse und Kräutern

Lasagne schmeckt auch ganz ohne Fleisch: Mit frischem Gemüse, Knoblauch, Kräutern aus dem eigenen Garten und einer cremigen Soße bereitet Heike Mohr den geschichteten Nudelauflauf zu. Dicke Bohnen sorgen für die Extraportion Eiweiß.

von Carola Sedlacek und Heike Mohr

Gartenlasagne 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zutaten für die Sommerlasagne

für zwei bis drei Personen, das heißt für eine mittelgroße Auflaufform

Für die drei verschiedenen Lasagne-Füllungen:

  • 1 Zucchini
  • 100 Gramm Erbsen
  • 1 dicke Möhre
  • 2-3 Tomaten
  • Zuckermais
  • 150-200 Gramm frische Pfifferlinge oder Champignons
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 100 Gramm Butterschmalz
  • 150-200 Gramm geriebener Käse zum Überbacken
  • Kräutersalz
  • Koriander
  • Pfeffer
  • 1 Packung Lasagneplatten

Für die Soße:

  • 1,5 Kilogramm frische Puffbohnen oder 200 Gramm Puffbohnen-Kerne (Kerne von blanchierten dicken Bohnen), auch im Glas erhältlich
  • etwas Butterschmalz zum Anschmoren
  • 1-2 Esslöffel Mehl
  • 200 Milliliter süße Sahne
  • 1 Esslöffel Bohnenkraut
  • 1 Handvoll frische Petersilie, kleingehackt
  • Saft einer halben Zitrone
  • Kräutersalz und Pfeffer nach Geschmack

Garzeit:

30 Minuten bei 180 Grad (Umluft)

Zubereitung der Sommer-Lasagne:

Gemüse-Lasagne vor dem Überbacken
Lasagne mal ohne Fleisch... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der vegetarische Auflauf wird mit allerlei Gartengemüse zubereitet: Drei verschiedene Füllungen bekommt die Gemüselasagne - und außerdem noch eine cremige Soße zum Schichten. Bereiten Sie aus dem grünen Gartengemüse eine Füllung zu, dann eine aus den Tomaten, Möhren und dem Mais. Anschließend wird noch eine Füllung aus den Pilzen und Lauchzwiebeln hergestellt. Danach ist die Soße an der Reihe. Die Bohnen darin sind vor allem für Vegetarier eine wichtige Eiweißquelle. Sie können die Sommer-Lasagne natürlich auch als rein grüne Variante mit grünen Nudelplatten oder ohne die Pilze genießen.

Drei verschiedene Gemüse-Füllungen

Lassen Sie für jede Füllung zunächst etwas Butterschmalz in einer Pfanne zergehen. Geben Sie dann fürs Aroma einen bis zwei Zweige Salbei dazu. Fein gewürfelter Knoblauch darf nicht fehlen. Nehmen Sie den Salbei nach kurzer Zeit wieder aus dem heißen Fett, bevor er verbrennen und einen bitteren Geschmack hinterlassen kann. Der Knoblauch darf in der Pfanne bleiben. Geben Sie nun das geputzte und zerkleinerte Gemüse dazu. Garen Sie es aber in der Pfanne nicht zu weich, da die drei Füllungen ja noch in der Auflaufform überbacken werden.

Zum Schluss verfeinern Sie jede Füllung noch mit kleingehackten Kräutern sowie Kräutersalz, etwas Koriander und Pfeffer. Auf diese Weise werden das grüne Gemüse, die Möhren, Tomaten und der Mais sowie Pilze und Lauchzwiebeln vorbereitet.

Puffbohnen als Basis für die Soße

Gemüse-Lasagne zubereiten
Die Lasagne schichten: Geben Sie zunächst etwas von der grünen Gemüse-Füllung in die Auflaufform. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Blanchieren Sie die frischen Puffbohnen zunächst für drei Minuten in kochendem Salzwasser. Spülen Sie die Bohnen dann kalt ab und drücken Sie die zarten Kerne aus ihren Hüllen. Alternativ gibt es Puffbohnen auch fix und fertig im Glas. Garen Sie die Bohnenkerne dann in einer Pfanne in etwas Butterschmalz weich. Danach werden sie mit etwas Mehl überstäubt. Rühren Sie anschließend die Sahne ein. Geben Sie die kleingehackte Petersilie und die anderen Gewürze dazu. Zitronensaft rundet den Geschmack ab. Pürieren Sie nun alles.

Die Sommer-Lasagne schichten

Geben Sie zunächst etwas von der grünen Gemüse-Füllung in die Auflaufform. Darauf kommen wenige Löffel Soße und eine Schicht Nudelplatten. Danach ist die rot-orangefarbene Gemüsefüllung an der Reihe. Geben Sie wieder Soße und Nudeln darüber. Schichten Sie so weiter, bis Sie als oberste Etage die angebratenen Pfifferlinge und Lauchzwiebeln anlegen können. Darüber kommt die restliche Soße. Die Feuchtigkeit von Gemüse und Soße reichen aus, damit die Nudelplatten beim Überbacken weich werden. Obendrauf wird der geriebene Käse verteilt. Backen Sie die Lasagne bei 180 bis 200 Grad für etwa 30 Minuten im Backofen. Genießen Sie den Auflauf heiß mit etwas frischem Salat.

Gemüse-Lasagne zubereiten
Wir wünschen guten Appetit! Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 18. August 2019 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. August 2019, 08:30 Uhr