Südfrankreich Der botanische Garten Val Rahmeh in Menton

Ein britischer General legte einst an der Côte d'Azur den Grundstein für den botanischen Garten Val Rahmeh. Seit 1967 ist die Anlage als Zweigstelle des Nationalen Museums für Naturkunde öffentlich zugänglich.

Villa im mediterranen Stil im Garten Jardin Val Rahmeh in der Stadt Menton in Südfrankreich
Der Garten Val Rahmeh gehört seit 1966 zum Nationalen Museum für Naturkunde. Er ist daher nicht nur der Schönheit der Natur, sondern auch der Bildung und Forschung gewidmet. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Villa im mediterranen Stil im Garten Jardin Val Rahmeh in der Stadt Menton in Südfrankreich
Der Garten Val Rahmeh gehört seit 1966 zum Nationalen Museum für Naturkunde. Er ist daher nicht nur der Schönheit der Natur, sondern auch der Bildung und Forschung gewidmet. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Blick in den mit exotischen Pflanzen gestalteten Garten Jardin Val Rahmeh in der Stadt Menton in Südfrankreich
Der britische General Sir Percy Radcliffe legte den Garten einst an und benannte ihn nach seiner Frau Rahmeh. Radcliffe brachte auch die ersten exotischen Gewächsen mit. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Weiß blühende Blutblattpflanze im Botanischen Garten Val Rahmeh in Menton an der Côte d'Azur.
Das Blutblatt bildet im Frühsommer weiße Blüten. Seine ursprüngliche Heimat sind die Tropen, doch auch in Val Rahmeh fühlt sich diese Pflanze sichtbar wohl. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
An eine orangefarbene Zitrone erinnernde Frucht einer Pflanzenzüchtung, die aus Orange und Pampelmuse entstanden ist.
Diese Zitrusfrucht sieht aus wie eine orangefarbene Zitrone, ist aber eine Züchtung aus Orange und Pampelmuse. Der botanische Garten zeichnet sich durch seine Vielfalt an Zitruspflanzen aus - von der kleinen Kumquat bis zur prächtigen Pampelmuse. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Schwarz und dunkelorange gestreifter Palmenkäfer auf einer Hand.
Kein gern gesehener Gast: Der Palmenkäfer ist ein eingeschleppter Schädling. Im Garten Val Rahmeh wurde ihm der Kampf angesagt, denn der Käfer frisst sich durch Palmenherzen und lässt die Pflanzen sterben. Ein wirksames Mittel gegen den Schädling sind winzige Fadenwürmer, die Nematoden. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Sträucher mit Kumquat-Früchten und ein mit pink blühenden Kletterpflanzen bewachsenes Gemäuer im Botanischen Garten Val Rahmeh in Menton an der Côte d'Azur.
Kumquats, auch Zwergorangen genannt, werden direkt mit Schale gegessen. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Orange-lila Blüte einer Strelitzie im Garten Jardin Val Rahmeh in der Stadt Menton in Südfrankreich
Die Papageienblume zeigt ihre extravaganten Blüten. Sie schätzt einen sonnigen, warmen Standort - die südfranzösische Mittelmeerküste bietet ihr da genau das richtige Klima. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 27. Januar 2019 | 08:30 Uhr