FAQ - wichtige Fakten FAQ: Kräuter, Gemüse und Obst für den Balkon

Welche Pflanzen eignen sich für den Balkon? Welches Obst und Gemüse wächst hier? Welches Pflanzgefäß ist das Richtige? Wie werden Balkonpflanzen überwintert? Wichtige Fragen rund ums Balkongärtnern beantworten wir hier.

Auf einem Balkon sind viele grüne Pflanzen
Klein aber mein: Auch der Balkon kann sich zur grünen Oase mausern. Bildrechte: Colourbox.de

Welche Pflanzen eignen sich für den Balkon?

Grundsätzlich ist erlaubt was gefällt und vieles möglich. Je nachdem in welche Himmelsrichtung der Balkon liegt, müssen die Pflanzen nach ihrem Lichtbedarf ausgewählt werden. Blumen gehören zu einer schönen Kulisse dazu. Aber auch Kräuter können geerntet werden und Obstgehölze im Kübel liefern frisches Naschobst aus eigener Ernte. Gerade bei Obstgehölzen werden kleine Sorten angeboten. Säulenobst ist eine Variante. Erdbeeren können beispielsweise aus einer hängenden Ampel geerntet werden.


Welches Obst und Gemüse kann man gut auf dem Balkon anbauen?

Wer Obst und Gemüse ernten möchte, braucht einen Balkon, der etwa einen halben Tag Sonne hat, sonst bleiben die Erträge gering und die Früchte klein. Sind die Lichtverhältnisse ausreichend, gibt es viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten, die angebaut werden können. Ganz klassisch eignen sich große Kübel als Pflanzgefäß, aber auch durch vertikales in die Höhe gärtnern kann man viel auf wenig Raum anpflanzen.

Eine Auswahl Obst:  Himbeere, Heidelbeere, Erdbeere, Physalis, Säulenobst

Gemüse: Bohnen, Tomaten, Zucchini, Gurke, Paprika, Salate, Tomaten, Radischen


Kann man auf dem Balkon einen Kräutergarten anlegen?

Vor allem zahlreiche Kräuter kommen mit karger Erde und sehr wenig Wasser aus. Sie sind ausgezeichnet für den Balkon geeignet. Rosmarin, Thymian, Lavendel oder Pfefferminze können einige Tage Trockenheit gut wegstecken. Schnittlauch und Petersilie kommen an halbschattigen Plätzen auch ohne ständiges Gießen gut aus. Wer die Kräuter blühen lässt, kann sich über Insektenbesuch freuen. Gedüngt werden sollten die Kräuter mit biologischen Düngern. Selber machen kann man zum Beispiel Brennnesseljauche. Fertig zu kaufen gibt es Hornmehl oder spezielle Kräuter-Dünger aus Bio-Zutaten.


Welches Pflanzgefäß ist das richtige auf dem Balkon?

Ob Pflanzen in einen Terrakotta-Topf gepflanzt werden oder in den klassischen Balkonkasten, ist egal. Allerdings sollte das Gefäß einen Ablauf haben, damit keine Staunässe entsteht. Achten Sie bei Töpfen, die auf dem Boden stehen, auf Untersetzer, die das Wasser auffangen. Sonst entstehen schnell unschöne Ränder auf dem Boden. Empfehlenswert ist, die Pflanzen gleich in etwas größere Töpfe zu pflanzen. Sie haben den Vorteil, dass die Blumenerde länger feucht bleibt und die schnell wachsenden Pflanzen, ausreichend Nährstoffe bekommen.


Wie werden Balkonpflanzen überwintert?

Es gibt viele Balkonpflanzen die nur einjährig sind. Sie müssen im nächsten Jahr neu gepflanzt oder gesät werden. Aber zahlreiche Stauden, Kräuter oder Gräser sind mehrjährig, so dass es sich lohnt, sie zu überwintern. Einige Pflanzen können draußen in den Töpfen bleiben. Styroporplatten, Noppenfolie, Vlies und Holzbretter helfen zu verhindern, dass der Wurzelballen komplett durchfriert. Reisig und Tannengrün schützen die Pflanze von oben. Blühpflanzen wie Pelargonien können an einem kühlen, frostfreien Ort überwintert werden, zum Beispiel im Keller oder in der Garage. Der Ort sollte aber nicht zu dunkel sein. Einmal im Monat wenig gießen reicht aus, denn die Pflanzen halten Winterruhe. Der häufigste Pflegefehler ist zu viel Gießen, gerade im Winter. Trockenheit stecken die Pflanzen besser weg als Staunässe.

Rosmarin und Salbei zum Beispiel überwintern in einem hellen, kühlen aber frostfreien Ort, etwa im Treppenhaus. Sie müssen in der Zeit nur wenig gegossen werden. Andere Kräuter, wie Petersilie oder Oregano, können sogar im Freien bleiben wenn sie vor Frost geschützt werden. Auf einen Styroporblock gestellt und mit wärmendem Vlies um den Topf trotzen sie auf dem Balkon dem Winter. Sie benötigen allerdings an frostfreien Tagen auch etwas Wasser.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 02. Mai 2021 | 08:30 Uhr